http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 14. Mai 2014

Der Essens-Verweigerer


Ich hätte es kaum für möglich gehalten, dass das Mal passiert: Genki verweigert sein Essen. Früher rannte er, sobald wir von unserem Morgenspaziergang kamen, sofort in die Küche, wartete ungeduldig auf sein Essen und verschlang dann alles gierig, leckte den Napf komplett aus. Schon seit etwa 2 Wochen zeigt sich aber eine neue Tendenz. Es begann damit, dass Genki nicht mehr von alleine in die Küche rannte, er legte sich lieber noch Mal hin und musste gerufen werden. Als Nächstes kam, dass ich während dem Essen neben ihm stehen bleiben musste. Ging ich aus der Küche, rannte er mir trotz halbvollem Napf hinterher. Bald brachte auch einfach daneben stehen nicht mehr viel. Ich musste ihm den Napf immer wieder vor die Nase schieben oder das Essen sogar in die Hand nehmen und er hat es dann immerhin aus der Hand gegessen. Das passierte nur Morgens, Abend aß er sein Essen anstandslos wie immer, so dass ich erst dachte, er hätte einfach morgens keinen Appetit mehr. Aber vor 3 Tagen begann er das Essen komplett zu verweigern, sowohl Morgens als auch Abends. Natürlich habe ich variiert, mal Rind, Ente, Pferd, mal grobe Stücke, mal fein gewolft, aber Genki kam schon nicht einmal mehr freiwillig an den Napf um überhaupt zu schauen, was denn drin war. Ich habe dann eine Notfall-Futterdose aus dem Schrank gekramt, in den Napf getan und vor die Nase geschoben: Und siehe da, sie wurde  gegessen. 

Der Essensverweigerer

Und was nun? Weiter anbieten bis er so hungrig ist, dass er es doch wieder Mal ist? Allerdings habe ich auch keine Lust weiterhin fast täglich das nun doch nicht all zu günstige Rohfutter wegzuschmeißen. Einfach 2-3 Tage nichts zu Essen geben und dann wieder anbieten? Das scheint mir auch etwas grausam, zumal Genki eigentlich auch nicht gerade viel Vorrats-Speck hat. Aufgeben und auf ein hochwertiges Dosenfutter umsteigen? Ich heute versucht ihm sein Essen mit Zugaben wie Joghurt besonders schmackhaft zu machen. Dann wurde immerhin etwas gegessen, aber auch nur recht zögerlich.


Gestern Abend kam es zur Krönung des Szenarios. Ich war uterwegs und überlies Genki meinem Mann, der ihn zur Arbeit und danach Abends zu Freunden mitnehmen wollte. Das Essen hatte ich ihm vorbereitet, aber er vergaß es mitzunehmen und so kam Genki gegen Mitternacht ohne Essen nach Hause. Nachdem er sein Geschirr ausgezogen bekommen hatte, ließ mein Mann in Sitz machen und wollte ihm zur Belohnung ein Leckerli geben - Das Genki ignorierte. Wir versuchten es mit einem anderen - wieder nichts.
Wir gingen zu unserem "Schlaraffenland" und probierten unterschiedliche Sachen, für die Genki noch wenige Tage zuvor vermutlich sogar einen Kopfstand gemacht hätte, wenn er könnte - Alles wurde verweigert. Wieder kramte ich eine Notfallfutterdose aus und gab ihm etwas davon in den Napf - Und er stürzte sich drauf. Von Dosenöffnen-Geräusch, das sie mit Thunfischdosen assoziiren, angelockt kamen unsere Katzen. Unser verfressener Kronos war besonders interessiert, ging an den Napf und versuchten Genkis Kopf mit der Pfoto beiseite zu schieben - worauf hin Genki nach ihm schnappte! Genki hat noch nie (nie!!!) irgendein Anzeichen von Aggression gegenüber den Katzen oder Anzeichen von Futteragressionen allgemein gezeigt.

Jetzt gibt es wohl 3 Möglichkeiten: 1.) Genki ist krank, 2.) Genki entwickelte sich schlagartig vom  verfressendsten Hund der Welt zu einem extrem wählerischen. 3.) Es ist hier irgendwo eine läufige Hündin unterwegs und der Herr hat Liebeskummer. Ich hoffe ja auf letzteres, auch wenn ich seine Versessenheit auf Dosenfutter nirgendwo so recht einordnen kann. Bisher hat Genki sich von läufigen Hündinnen auch noch nie in solche Stimmungsschwankungen bringen lassen. An seinem Verhalten merke ich auch sonst keinen großen Unterschied: Er zieht zwar wieder wesentlich schlimmer an der Leine, das hatte ich aber bisher auf sein neues und bequemeres Geschirr zurückgeführt. Er schnüffelt auch auf unserer Morgenspazierrunde mehr als gewöhnlich, aber auch das ist von Zeit zu Zeit immer Mal wieder vorgekommen, wenn eben irgendwo ein besonders interessanter Geruch war.
Ich ziehe schon in Betracht Mal unsere Tierärztin aufzusuchen, aber deren Lösung zu allen Magen/Darm/Essens-Problemen scheint nach bisheriger Erfahrung ja stets Royal Canin zu sein, also wird erst Mal abgewartet und geschaut wie sich das weiter entwickelt. Monika

Kommentare:

  1. Huhu also ich nehme die Reste!!!! Meine Vi sagt, Essen hinstellen weggehen 10 Minuten warten und was dann nicht gegessen wurde ab in Kühlschrank und für das nächste mal aufheben... Kein großen Ding daruß machen, sonst wird es nur noch schlimmer. Aber ich bin ja für alels mir geben ;)
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich haben wir es ihm am Anfang einfach hingestelt und gewartet dass er isst - nichts passiert, dann in den Kühlschrank, abends wieder raus - nichts passiert. Spätestens am nächsten Tag muss ich es dann langsam wegschmeißen. Neues Essen raus - higestellt - nichts passiert. Und wenn der Hund dann seit Tagen nicht mehr richtig gegessen hat, dann macht man sich schon Sorgen. :(

      Löschen
    2. Ich würde das Essen auch erst mal anbieten und dann nach 10 Minuten wegnehmen. Am nächsten und übernächsten Tag kannst du es auch noch problemlos füttern, das sollte für Hunde kein Problem sein ;-) Frisst er denn das Fleisch pur?

      Löschen
    3. Ich weiss dass ich es theoretisch 2-3 Tage noch füttern könnte, aber es bringt mir nicht so viel, weil ich immer etwa eine Portionen für 2-3 Tage auf einmal auftauen muss (die Rationen, die ich gerade habe sind leider in 500g oder sogar 1kG Brocken eingefroren, die bekomme ich auch nicht auseinander ohne sie aufzutauen. Ganz blöd diese Portionen, die Rationen in Wurstform, die ich vorher hatte konnte man wenigstens noch antauen lassen und dann bekam man sie durch, aber diese Megabrocken, die ich gerade habe, leider nicht), d.h. wenn ich eine Portion ein oder zwei Tage wieder in den Kühlschrank packe und versuche erneut zu füttern, dann stehen die anderen Portionen in Warteschleife im Kühlschrank und sind irgendwann 7-8 Tage lang aufgetaut, das ist mir dann doch etwas zu lange. :(

      Pur wie in ohne Gemüse oder andere Zusätze? Habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert, aber sein getrocknetes Fleisch als Leckerli oder Kauartickel isst er ja auch nicht mehr, glaube also nicht. Gemüse und Obst war auch bisher nie ein Problem, um Obst bettelt(e) er sogar. :(

      Löschen
    4. Dann weiß ich leider auch nicht weiter :-/ Aber es ist ja schon komisch, dass er die Dosen frisst, d.h. krank scheint er (zum Glück) nicht zu sein. Lilly hatte auch mal eine Phase, da mochte sie ihr Barf gar nicht mehr. Leckerchen hat sie allerdings genommen. Wir haben damals umgestellt. Würde ich jetzt aber auch nicht machen. Was ist, wenn Genki mal einen Tag gar nichts bekommt und einfach mal fastet? Ansonsten würde ich ihn beim Tierarzt vorstellen, nicht, dass es doch eine andere Ursache hat.

      Löschen
    5. Ja einen Tag fasten, das würde mir jetzt auch nur noch einfallen. Also auch keine Lecker oder so.... Bitte berichte wie es ihm geht!

      Löschen
  2. Ich denke, dass ihr eine läufige Hündin habt, das ist bei uns auch grad ganz krass. Dann verweigere ich mich dem Futter auch immer mal. Frauchen wirft es mir dann auf die Wiese, wo ich es zusammensuchen muss, dann fresse ich zumindest etwas.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube unsere Nachbarn fänden es nicht so toll, wenn wir anfangen würden Futter auf die Wiese hier zu streuen. :(

      Löschen
  3. Hey,
    so gemein es klingt - aber wir glauben Genki muss mal zum TA.
    Irgendwie finden wir klingt das alles gar nicht gut =(.

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte noch etwas. Ich sehe meine Tierärztin nämlich auch nichts großartiges machen, außer mir - mal wieder - Royal Canin Futter andrehen zu wollen. Wenn er irgendwelche anderen Sympotome hätte, Erbrechen, Durchfall (gut, heute war der Kot nicht so toll, aber das wundert mich nach dem Dosenfutter jetzt auch nicht...) oder generell irgendwie unfit wirkte, aber im Gegenteil - Ich habe gerade einen der anstrengendsten Spaziergänge seit langem hinter mir. Genki rannte und hüpfte durch die Gegend (und eigentlich rennt er, wenn wir alleine unterwegs sind sonst nicht), hörte absolut nicht, und fing wieder an die Hälfte des Spazierganges wie ein Irrer an der Leine zu "rennen", weil vor uns ein Hund lief. Heute Abend probierenw ir es aber sicherheitshalbe doch Mal mit gekochter Schonkost.

      Löschen
  4. Mh, wir würden zur Sicherheit auch mal den Tierdoc konsultieren.
    Casper hat das zwar auch ab und zu mal... aber Leckerlies gehen immer :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Genki seit gestern nicht Mal mehr Leckerli ist, beunruhigt uns eigentlich am meisten. :(

      Löschen
  5. I hope Genki has just got an adolescent taste for 'fast food' rather than his healthier diet and it's nothing else!
    We have to be careful with our Frenchie when he is near me and my food because a couple of times he tried to fight me. Last year we actually had a ten second fight and my little poodle jaw got broken. I know, it was very bad. Mum cried. Surprisingly, I healed very quickly. Xxx

    AntwortenLöschen
  6. Hm, komische Sache das. Und dass er dann das Dosenfutter gefressen hat, passt ja auch so gar nicht ins Bild...

    Momentan fällt mir dazu auch noch nicht viel anderes ein.

    Diese gefrorenen Futterblöcke kann man gut mit einem kleinen Beil teilen. Ich hatte die nämlich auch mal für Kim und mein Futterlieferant hat das immer so gemacht. Geht auch im gefrorenen Zustand, allerdings braucht es natürlich eine Beil taugliche Unterlage... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und ein Beil! Sowas haben wir garnicht. ;)

      Löschen
  7. Lieber Genki,

    leider kenne ich das nicht, dass Socke nicht futtert und warum Du das Dosenfutter frisst verstehe ich nicht. Und in Liebesfragen bei Hunden kenn ich mich nicht aus. Ich wünsche mir aber, dass ganz schnell alles wieder in Ordnung ist.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob er Zahnschmerzen hat? Vielleicht hat es das Gefühl, dass das Dosenfutter am Weichsten ist?
      Koche ihm doch mal etwas Fleisch, Hühnchen vielleicht.
      Als Socke dies nicht futterte sind wir zum Doc und es war 5 vor 12. aber Socke hattecauch zwei Tage lang erbrochen...
      Genki scheint es ja so sehr gut zu gehen. Eine schwierige Situation, bei der man vielleicht doch mal zum Doc fährt, um sich einfach einen Rat hilt.
      Bitte berichte, wie es Genki geht......

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Die Vermutung dass er Zahnschmerzen, oder irgendeine andere Verletzung im Mund haben könnte, kam uns auch schon. Als er damals von einem Hund gebissen wurde und sich selbst bei der Aktion heldenhaft in die Backe biss, hat er auch sein Essen verweigert. WIr konnten aber zumindest keine sichtbare Verletzung finden, und dass er immernoch Zerrspielchen macht, oder auf seiner Togaskauwurzel herumkaut, spricht eigentlich nicht dafür. Genki ist aber generell auch kein großer Fan vom Konzept "Essen kauen", war er noch nie. Da wird dann lieber versucht gaze Brocken am Stück runterzuschlingen, die ihm dann im Hals steckenbleiben und wieder hochgewürgt werden. :(
      Wir haben ihm gestern und Heute Hühnchen mit Reis und Karotten gekocht, das hat er zum Glück sehr gerne gegessen! ♥

      Löschen
  8. Vielleicht mag er einfach das Futter nicht. Einer meiner Hunde mag auch am liebsten "herkömmliches" Hundefutter. Da können wir es noch so gut meinen. Wenn er Dosen mag oder Trockenfutter, dann frisst er ja.
    Wir drücken die Daumen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡