http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Sonntag, 22. Juni 2014

Anleitung: Hundehalsband selbst nähen

Hundehalsband selbst nähen

Ich habe mich dran versucht selbst ein Halsband für Genki zu machen. Es ist etwas schief und auch die Farbkombi ist aufgrund mangelnder Materialauswahl nicht perfekt, aber für den ersten Versuch bin ich dennoch ganz zufrieden. ( Ach, Hand auf's Herz. Ich bin überrascht dass überhaupt irgend etwas brauchbares dabei rausgekommen ist und ich noch im Besitz beider meiner Hände bin und meine Nähmaschine nicht explodiert ist. Dieses ganze Projekt ging geradezu verdächtig katastrophenlos über die Bühne.) Es gibt im Internet eigentlich schon genug Nähanleitungen für Halsbänder, deshalb fasse ich mich kurz.

Man braucht ein Gurtband, ein Webband, einen Futterstoff, einen D-Ring, sowie einen (gebogenen) Steckschließer und Schieber. Die Breiten und Längen sind natürlich vom Halsumfang eures Hundes und davon wie breit ihr das Halsband gerne hättet abhängig. Ich habe ein 25mm Gurtband, ein 15mm Webband und 60mm Kunstleder als Futterstoff genommen. Nappaleder wäre natürlich weicher und schicker, ist aber recht teuer und für mein Experiment wollte ich zunächst nicht so viel ausgeben. Eine andere günstige Alternative ist Fleece. Ihr müsst aufpassen dass ihr den D-Ring, Schließer und Schieber in einer Größe kauft, die dem Gurtband entspricht. Schneidet euer Material zurecht. Am einfachsten ist es ein gut passendes Halsband zu nehmen und sich daran zu orientieren. Dann haltet ihr kurz ein Feuerzeug an beide Enden des Gurtbandes, so könnt ihr euch das Abnähen ersparen.

Hundehalsband selbst nähen

Als nächstes näht ihr das Webband mittig auf das Gurtband.

DIY Nähanleitung Hundehalsband selbst nähen

Schiebt das Band durch den D-Ring und fädelt es danach um ein Ende der Schließers. Lasst unterhalb des Bandes ein ordentliches Stück Band raushängen, dass ihr dann jeweils links und rechts vom D-Ring mit dem oben aufliegenden Band zusammennäht.

Hundehalsband Nähanleitung

Den Schieber einzufädeln ist fast der schwierigste Schritt. Wenn man das Halsband unterfüttern möchte, kann man das nur bis zu dem Teil, an dem das Halsband verstellbar sein soll. Deshalb sollte dieser Teil möglichst klein sein und ihr solltet schon mit möglichst genauen Maßen eures Hundes arbeiten. Wenn man sich beim Halsumfang seines Hundes sicher ist, und dieser sich auch nicht verändert, kann man sich den Schieber sparen und somit auch das ganze Halsband unterfüttern. Das Gurtband wird einmal durch den Schieber gefädelt, dann durch das andere Ende des Schließers, und anschließend unten dem bereits eingefädelten Gurtband erneut durch den Schieber geschoben. Am besten schaut man sich das an einem Halsband mit Schieber genau an, denn es ist schwer zu erklären. Danach näht ihr die beiden untersten Schichten des Bandes zusammen.

Hundehalsband Nähanleitung

Jetzt ist eure Halsband schon fast fertig. Zum Unterfüttern nehmt ihr euren Futterstoff, faltet ihn längs zusammen und näht das Gurtband auf die zusammengefaltete Seite. Kurz vor dem Schließer auf der einen Seite und kurz vor dem Schieber auf der anderen Seite näht ihr den Futterstoff am Ende einmal quer über dem Band fest. Echt- und Kunstleder franst nicht aus und muss daher auch nicht abgenäht werden.

Hundehalsband Nähanleitung

Ich glaube ich bin nicht gut darin Nähanleitungen zu geben, aber vielleicht helfen euch die Fotos weiter. Es ist wirklich nicht schwer und wenn ich mit meinem nicht vorhandenen handwerklichen Talent das schaffe, dann kann das jeder. Ich werde auf jeden Fall versuchen meine Technik noch etwas zu verfeinern und mich demnächst auch an einem Geschirr versuchen. Vielleicht eskaliert das Ganze auch so wie bei Genkis Halstüchern, und er hat bald 30 Halsbänder und Geschirre. ♡ Monika

Hundehalsband Nähanleitung

Kommentare:

  1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das bald eskaliert....Und Kronos mit Geschirr mit auf eure Waldspaziergänge muss... Aber hübsch ist es auf jeden Fall geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Genki!!!! I am so happy to see your 'humans' are designing couture for you!!! You are the luckiest dog in the world....except for me. ;D xxxx

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja super toll geworden. Richtig klasse...Wir sind gespannt, was Du noch alles zaubern kannst....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich froh, dass ich keinerlei Talent zum Nähen habe ... sonst würde ich es bei der schönen Anleitung fast probieren ;)
    Ich bin schon gespannt auf die nächsten Kreationen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  5. Selbstgemacht ist doch immer das Beste! Und gerade das nicht perfekte macht es so perfekt :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es sehr hübsch und deine Anleitung ist sehr gut. Ich überlege schon mir die Nähmaschine meiner Schwiegermutter auszuleihen.
    Liebe Grüße Gaby mit Finn und Kalle

    AntwortenLöschen
  7. Gute Anleitung - unser Frauchen näht unsere Halsbänder und Tücher ja auch selber =).

    P.S. Es steht dir wirklich super gut.

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  8. Genki, du bist echt ein Glückspilz,
    so ein tolles Frauchen hast du!!
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
  9. Super Anleitung, bin damit total gut klar gekommen. Ich bin nach mehreren Versuchen drauf gekommen, dass es leichter ist,wenn man erst mit dem Schieber anfängt. Ich fädel einfach das Ende durch die Mitte des Schiebers und Nähe das zusammen und dann mache ich den Rest.
    Hab aber ein bisschen gebraucht, bis ich das Prinzip überhaupt verstanden hatte :-) macht total viel Spaß und ist eigentlich auch nicht schwer.
    Danke für die super Anleitung!

    AntwortenLöschen
  10. Hey das sieht wirklich mega schön aus!!! Und ein Unikat ☺️
    Wie vernähst du die Enden vom Polster? Umschlagen ist bestimmt zu dick...
    Und welche Nadel nutzt du? Ist ja doch eine erwas festere Angelegenheit 😄
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Das Ende vom Polster vernähe ich garnicht. Da es Kunstleder ist, franst es nicht aus und sieht einfach abgeschnitten eigentlich auch nicht unschön aus. Ich benütze eine Leder- oder Jeansnadel- Für Kunstleder reicht die Jeansnadel auf jeden Fall aus.

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡