http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 30. April 2014

Hendsemer Pfotentreff

Hendsemer Pfotentreff

Sophie und mir gehen ja dank Brutzeit leider die Rennstrecken aus und wie ich euch erzählt habe, gibt es bei uns im Ort auch keine Hundewiese. Im Nachbarort dafür schon - die "Hendsemer Pfotentreff" Hundewiese!

Hendsemer Pfotentreff - Hundewiese Heidelberg

Das tolle an dieser Wiese ist, dass das Grundstück von einem Paar privat gepachtet wurde und dann allen Hundebesitzern zur Verfügung gestellt wurde! Das finden wir ganz großartig, auch wenn wir es zugleich etwas traurig finden, dass Privatpersonen einstehen müssen, wo Gemeinden ihre Aufgaben vernachlässigen.

Hendsemer Pfotentreff - Hundewiese Heidelberg

Das einzige Problem ist, das wir aufpassen müssen dort alleine zu sein, also nichts mit "Pfotentreff", denn Sophie macht ja bei fremden Hunden ganz großes Theater (und ich dann gleich mit).
 Sophies Mensch hat einen ganz lustigen kleinen Ball zur Wiese mitgebracht!

Hendsemer Pfotentreff - Hundewiese Heidelberg

Der hat gequietscht und es mir richtig angetan!  Und er passt perfekt in meinen Mund. Ist also quasi nur für mich gemacht.

Hendsemer Pfotentreff - Hundewiese Heidelberg

Wir sind wieder ganz viel gerannt und haben Ball gespielt. Vielleicht können wir da öfters hin. Das würde mir gefallen. Genki

Hendsemer Pfotentreff - Hundewiese Heidelberg

Montag, 28. April 2014

Besuch bei Oma #2


Am Wochenende haben wir wieder Oma besucht. Dieses Mal ging es nicht mit der Bahn, sondern mit dem Auto dort hin. Als wir angekommen sind, sind wir erst Mal garnicht zu Oma, sondern auf eine tolle große Wiese in der Nähe Spazieren gegangen.


Ich habe aber sofort gewußt wo wir waren und war ganz schrecklich aufgeregt! So aufgeregt, dass ich wieder angefangen habe zu schäumen. Das mache ich sonst in letzter Zeit eigentlich nicht mehr.


Ich bin ganz viel gerannt...


...und habe mit Stöckchen gespielt.


Als wir am Abend noch ein Mal dort waren, haben wir ein "Hunde bitte an die Leine"-Schild gefunden. Das hatten wir vorher nicht gesehen. Da es aber regnerisch war und weit und breit kein anderer Mensch oder Hund zu sehen war, haben wir hoffentlich niemanden gestört.


Dann ging es endlich weiter zu Oma! Dort habe ich erst Mal einen verspäteten Osterhasen bekommen.


Der war ganz toll. Als erstes habe ich ihm gleich die Nase abgerissen. Später ein ganzes Ohr.


Bei der Oma ist es immer so toll, weil sie ganz viele lustige Spiele mit mir spielt! Dieses Mal haben wir "Nicht mit den Dreckspfoten!", "Bleib weg von meinen Kräutern" und "Mit Kokosöl einreiben" gespielt. Das hat mir ganz besonders gefallen.


Auf unserem Abendspaziergang gab es dann noch eines, das hieß "Der zieht doch garnicht mehr!". Plötzlich waren wir ganz weit von meinen Menschen entfernt. Das fand ich aber sehr nett, dass die Oma sich so an mein Tempo angepasst hat! Oma besuchen, das mag ich! Genki

Samstag, 26. April 2014

Auf der Neckarwiese


Heute ist wieder grau und regnerisch, aber wir hatten zuvor eine ganz tolle sonnige Woche. Und wenn das Wetter so schön ist, geht der Papa ganz oft zum Musizieren auf die Neckarwiese und nimmt mich manchmal mit.


Dort muss ich zwar an der Leine bleiben, aber es gibt immer ganz viel zu sehen. Leute, die Ball spielen, Gänse und Schwäne, andere Hunde.


Manchmal kommen auch Leute zu uns und fragen, ob sie mir was zu essen geben dürfen! Das finde ich ganz besonders toll. Letztens gab es zum Beispiel Rindersteak!


Wenn es in der Sonne Mal zu warm wird, darf ich auch kurz im Neckar planschen.


Und auch wenn ich nicht herumrennen darf, beobachte ich gerne, oder lasse mir einfach die Sonne auf den Bauch scheinen. Die Neckarwiese, die mag ich! Genki

Donnerstag, 24. April 2014

Brut- und Setzzeit

Brut- und Setzzeit

Schon seit einiger Zeit ist  Brut- und Setzzeit und für Hunde herrscht auch im Wald oft von den Bundesländern oder Gemeinden vorgeschriebener Leinenzwang. Bei und in Baden-Württemberg ist da ganze etwas merkwürdig, denn weder im Bundeswaldgesetz noch im Waldgesetz für Baden-Württemberg findet sich ein Hinweis zum Umgang mit Hunden im Wald und auch unsere Gemeinde verweist nur auf den Leinenzwang im "Innenbereich" des Ortes, ohne jegliche zeitliche Einschränkung. Sprich, wir haben es nicht geschafft, trotz Recherche, auch nur einen einzigen Hinweis auf eine Leinenpflicht während der Brutzeit in Baden-Württemberg oder gar unserer Gemeinde zu finden. Genki jagt nicht und bleibe auch, solange er nicht mit mit Sophie rennt, auf dem Weg, weshalb ich mir auch nicht so viele Gedanken darüber gemacht haben. Letztens wurde Sophie aber auf ihrem Spaziergang im Wald auf die Leinenpflicht hingewiesen und nun mussten wir uns einen anderen Ort zum Rennen suchen. 

Brut- und Setzzeit

So sind wir also ins Feld rausgefahren, wo wir tatsächlich einen Hinweis finden konnten. Leinenpflicht vom 1.März bis 30. Juni im Außenbereich, auf nicht befestigten Wegen. Gut für Genki denn er bleibt ja auf dem Weg und darf somit rennen. Nicht so gut für Sophie, die ja gerne mal quer Feld ein rennt (was sie ja auch außerhalb der Brutzeit nicht soll, weswegen wir ja sonst meistens in den Wald gehen) und an der Schleppleine bleiben musste.
Wir wohnen übrigens nicht in Ladenburg, wissen also immernoch nicht wie die genaue Regelung bei uns aussieht.

Brut- und Setzzeit

Wir sehen die Notwendigkeit Hunde in der Brutzeit an der Leine zu lassen ja durchaus ein, ärgern uns aber sehr darüber, dass uns keine Alternativen geboten werden, besonders in einem Land, in dem wir Steuern für die Haltung von Hunden zahlen müssen: Hundewiesen oder Hundeparks bei uns? Fehlanzeige. Wenn Genki 4 Monate am Stück, also ein drittel des Jahres, nur an der Leine laufen dürfte, würde er vermutlich durchdrehen. Er hat viel zu viel Energie, die irgendwo hin muss.

Brut- und Setzzeit

Wir hatten trotzdem einen schönen Morgenspaziergang, auch wenn's noch schöner gewesen wäre, wenn Sophie richtig mit hätte rennen können. Monika

Mittwoch, 23. April 2014

Ich war's nicht!

Die  Schuhe - ich war's nicht!


Diese Kiste - Ich war's nicht!


Der Stuhl - Ich war's nicht!


Der Couchtisch - Ich war's nicht!


Auch diese Kiste - Ich war's nicht!


Mein Plüschschaf - Ich war's nicht!


Diese Kiste - Ich war's nicht!


Mein Plüschhuhn - Ich war's nicht!


Die Handbremse von Sophies Auto - Ich war's nicht!


Mein Ball - Ich war's nicht!

Sonntag, 20. April 2014

Hundetraining Endbericht


Was? Schon der Endbericht?! Ja, richtig gelesen. Nach nur 2 Monaten wurden wir am Wochenende aus unserem Training entlassen.
Zunächst muss man natürlich sagen, dass Genki ja von Anfang an in einer etwas anderen Liga als seine Mitstreiter spielte. Während die anderen Hunde dort stets bei Hundekontakt (sei es Mal nur bei Rüden oder nur bei Hündinnen) mit starker Aggressivität reagierten, in solchen Situationen sogar nach ihren Besitzern schnappten, waren es bei Genki ja nur einzelne Ausraster. Im großen und ganzen war er ja anderen Hunden gegenüber - ob Hündin oder Rüde - freundlich gesinnt. Ich habe ja schon in unserem letzten Zwischenbericht erzählt, dass die Vermutung aufkam, ob diese Ausraster nicht stressbedingt seien. Bevor ich zur eigentlichen letzten Trainingsstunde komme, will ich also erzählen, wie es denn sei der letzten Stunde vor 3 Wochen gelaufen ist.

Als großer  Fan von rein natürlichen Präparaten war cdVet meine ersten Anlaufstellen und "cdVet Nervennahrung" das Produkt meiner Wahl. cdVet verspricht mit diesem Produkt "Entspannung für nervöse, ängstliche und stressanfällige Hunde und Katzen." Inhaltsstoffe sind Algenkalk, Malzkeime, Melissenblätter, Pfingstrosenwurzel, Johanniskraut und Bierhefe. Im Vergleich zu einigen anderen natürlichen Produkten, die ich mir angeschaut habe, soll dieses auch für eine Langzeitfütterung geeignet sein. Etwas verunsichert hat mich der Vermerk "Für aggressive Tiere ist dieses Produkt nicht geeignet.", den ich leider erst bemerkt hatte, nachdem ich das Produkt schon gekauft hatte. Wir wollen ja aber primär den Stresszustand bekämpfen, der eventuell zu Aggressionen führt, also haben wir die cdVet Nervennahrung täglich unter das Futter gemischt.


In seinem allgemeinen Verhalten habe ich keine Veränderung feststellen können. Genki ist immernoch so aufgedreht wie eh und je, verfolgt mich immer noch auf Schritt und Tritt und bekommt auch nach wie vor auf längeren Spaziergängen Durchfall. Unsere Erfolgsquote bei Hundebegegnungen war allerdings in den 3 Wochen sehr hoch. Es gab lediglich zwei Vorfälle, bei denen er sich bei anderen Hunden gegen die Leine warf und knurrte und bellte. Ein Mal hatte aber der andere Hund, der uns entgegenkam angefangen (und da finde ich es auch "normal" das Genki da entgegen hält), das andere Mal kam ein Hundebesitzer mit seinem Hund zu uns, während ich mit Genki an der Leine vor einem Laden wartete und Genki war davon wenig begeistert. Hundebegegnungen an der Leine sollen ja laut unserem Trainer ohnehin vollkommen tabu sein, trotzdem gibt es immer wieder die Hundebesitzer, die meinen ihr Hund wolle "Mal 'Hallo' sagen" und zu uns kommen. Ich warne zwar immer, dass Genki nicht immer freundlich reagiert, die meisten scheinen sich davon aber nicht abhalten zu lassen und kommen trotzdem. Vielleicht lassen sie sich durch Genkis unschuldigen Kulleraugen täuschen und trauen ihm garnicht zu, dass er aggressiv reagieren könnte. In beiden Fällen hat sich Genki aber auch sehr schnell wieder beruhigt. Alle anderen Hundebegegnungen (auch andere an der Leine, selbst mit großen Rüden) verliefen friedlich.

Vor unserem Training am Samstag haben wir zusätzlich noch ein homöopathisches Mittel namens "Calmvalera Hevert" verfüttert. Ich selbst halte ja nach viel von der Wirkung von Homöopathie, aber da mir meine Mutter das Mittel extra für Genki gegeben hat, dachte ich, dass es nicht schadet es auszuprobieren. Calmavalera Heverta soll gegen Stresszuständen wie Schlafstörungen, Unruhe und Verstimmungszustände helfen. Die Dosierung in akuten Fällen bei Menschen beträgt 6 Tabletten über den Tag verteilt, Genki bekam 2. Da es sich um ein Medikament für Menschen handelt, habe ich bei allen Bestandteilen nachgeforscht, ob sie bedenkenlos an Hunde verabreicht werden dürfen. 

In unserem Gruppentraining gab es dieses Mal Extremsituationen. Es wurde nicht auf dem großen Parkplatz geübt, sondern auf engem Raum, mit allen Hunden gleichzeitig. Genki war, auch wenn er nicht die ganze Zeit am Training teilgenommen hat, zumindest die ganze Zeit über anwesend.

Abgesehen davon, dass er den Hampelmann gespielt hat (Boden umbuddeln, auf Stühle hüpfen, auf Schoß sitzen wollen, herumrollen), hat er sich geradezu vorbildlich benommen. Es war brav und trotz so vieler andere Hunde für seine Verhältnisse ruhig. Lediglich als sein ungeliebter Rotweiler auf den Platz kam und Theater machte, hat er kurz an der Leine gezogen und geknurrt, aber auch hier war er sofort wieder ruhig, was ein riesiger Unterschied zu unserer letzten Stunde war, als er eine halbe Flasche Wasser ins Gesicht bekam und sich immernoch nicht beruhigen wollte. Als weiteren Erfolg können wir verbuchen dass Genki sich zum ersten Mal nicht während oder auch nach des Trainings übergeben hat!

Noch immer kann ich Genki nicht bedenkenlos zu fremden Hunden lassen (und glaube auch nicht, dass es je soweit kommmen wird) und halte immer noch die Luft an, wenn es doch zu einem (unfreiwilligen) Kontakt mit fremden Hunden kommt. Ich glaube auch nicht dass das Thema hiermit abgehackt und erledigt ist, aber unser Trainer war, so wie auch wir, der Meinung, dass Genki dieses Gruppentraining so nicht mehr braucht und ich denke wir sind auf dem richtigen Weg. Monika

Samstag, 19. April 2014

Eine Frühlingsrolle


Gestern war bei uns richtiges Aprilwetter und so verbrachten wir unseren zugegebenermaßen kurzen Spaziergang bei Nieselwetter. Kaum waren wir wieder zu Hause, kam die Sonne raus und so haben wir das gleich noch etwas zum Ballspielen ausgenutzt. Ich habe so viel Ball gejagt, dass mir ganz heiß wurde und ich mich im kühlen Gras rollen musste


Als wir wieder Zuhause waren bin ich sofort zum Abkühlen in die Badewanne gesprungen. Ja, die Planschzeit hat wieder begonnen!  
Genki


Heute geht es wieder zum Hunde Gruppentraining! Wir sind gespannt wie es läuft. Monika

Freitag, 18. April 2014

Frohe Ostern


Meine Menschen und ich wünschen euch allen schöne Ostern!
Bei uns wird es um die Feiertage reichlich Besuch, Hundeschule und wieder ein Backprojekt geben. Wir haben also viel vor. Wir hoffen dass das Wetter mitspielt, momentan sieht es bei uns nämlich ganz und garnicht schön aus. Genki

Mittwoch, 16. April 2014

BUHI Magazin Nr.30


Gestern ist etwas in der Post gekommen worüber mein Mensch sich sehr gefreut hat - Die März Ausgabe des BUHI Magazines - BUHI 2014 Vol.30
 ch verstehe nicht was daran so toll sein soll. Essen kann man es nicht.


Aber mein Mensch sagt, es ist doch was für mich drin, nämlich ganz viele tolle Hunde Rezepte die sie alle ausprobieren will. Da bin ich mal gespannt. Wir werden auf jeden Fall in Zukunft berichten, wie uns die Rezepte gelungen sind. 


Dieser kleine lustig lächelnde Kumpel hat übrigens den gleichen Bademantel wie ich. Hihi. Genki


Dieser Beiträge enthält Amazon Affiliate Links.