http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Samstag, 28. Juni 2014

Neuer Norweger & aufregender Spaziergang


Unser letzter Eintrag ist gerade 4 Tage her und schon haben wir so viel aufzuholen! Zunächst einmal hat sich mein Mensch, wie schon angekündigt, daran versucht mir ein Norwegergeschirr zu nähen. (Eine Anleitung, wie genau das geht, findet ihr übrigens hier.)


Sie sagt, es war viel schwieriger als sie gedacht hatte, nachdem ein Halsband zu nähen so einfach gewesen war. Sie hatte aber tatkräftige Unterstützung von Freya. Ich habe nur zugeschaut. Sie sagt, es war viel schwieriger als sie gedacht hatte, nachdem ein Halsband zu nähen so einfach gewesen war. Sie hatte aber tatkräftige Unterstützung von Freya. Ich habe nur zugeschaut.


Und so sieht mein neues Norwegergeschirr nun aus. Es passt und hat bisher auch alle Zerreisproben bestanden.


Am Donnerstag hatte ich einen ganz spannenden Spaziergang. Davon gibt es leider keine Fotos, aber ich möchte euch dennoch davon erzählen. Zunächst haben Sophie und ihr Mensch mich und meinen Menschen abgeholt. So weit war noch alles normal. Dann sind wir aber garnicht in unsern Wald gefahren, sondern in einen anderen Wald. Dort wartete auch ein anderer Hund auf uns. Ein großer Kerl namens Merlin. Ich kannte den nicht - dachte ich - also habe ich denn erst Mal blöd angemacht.


Tja, mein Mensch hat geschimpft und behauptet ich würde den doch kennen, der läuft doch bei unserer Freitags Hundeschulenspaziergängen mit und da hätte ich nie ein Problem mit ihm gehabt. Dann war's auch gut, ich musste aber an der langen Leine bleiben. Sophie und er durften frei rennen. Plötzlich ist Sophie davon gedüst und es gab ganz viel Aufregung. Ich musste bei meinem Menschen stehen bleiben und auch Merlin kam an die Leine. Sophies Mensch hat dann ganz viel gerufen und geschimpft und war irgendwann auch weg. Ich habe garnicht verstanden was los war, aber dann habe ich es gehört: "Quiek, quiek, quiek" und ganz viel "wau wau wau" von Sophie. Wenn Sophie bellt, dann heißt dass ganz bestimmt, dass sie meine Hilfe braucht, also habe ich mich gegen die Leine geworfen gebellt und geknurrt, so laut ich nur konnte, aber mein Mensch hat mich nicht zu ihr gelassen (Mein Mensch sagt: "Gewöhnt dir den Mist endlich ab, Sophie bellt wegen jedem Pieps!"). Irgendwann sind Sophie und ihr Mensch endlich wieder aufgetaucht, aber Sophie musste für den Rest des Spazierganges an der Leine bleiben. Komisch.
(Weder Sophie noch dem Wildschwein ist irgendetwas passiert. Sie hat es irgendwann geschafft sich heldenhaft mit ihrer Schleppleine um einen Baum zu wickeln, worauf hin das Schwein unbeeindruckt einige Meter vor ihr stehen blieb und vor sich hin schmatze. Es war zwar kein ausgewachsenes Wildschwein, aber dennoch nicht mehr so klein, dass eine Wildschweingang ihm zu Hilfe geeilt kam. Wir hatten dennoch alle einen Schock fürs Leben.)


Damit war es aber mit der Aufregung noch nicht vorbei. Irgendwann kam von hinten ein Hund. Merlins Mensch sagte, sie kennt den und lief ihnen entgegen um zu fragen, ob es okay ist wenn sie zu uns aufstoßen, damit Sophie ein bisschen fremde Hunde Begegnen üben kann. Als er dann bei uns ankam, legte Sophie wieder mit ihrem vollen Programm los. Panisches Bellen, Schnappen, Knurren. Und wie immer denke ich mir: Sophie braucht meine Hilfe, also mache ich mit. Hätte mein Mensch mich gelassen, wäre ich dem Hund vermutlich an die Kehle gesprungen. Ich muss doch meine Sophie beschützen!

Irgendwann hatte sich Sophie beruhigt und ich mich somit auch und durfte auch zu dem Hund. Eine große Dame namens Clara. Ich weiss garnicht, warum Sophie sich so aufgeregt hat. Die Clara, die fand ich nämlich ganz schön toll, und ich glaube, sie mich auch! Und so gingen wir friedlich unseren restlichen Waldspaziergang zu Ende.


Ich glaube mein Mensch möchte euch noch von unserem Gruppenspaziergang mit der Hundeschule am Freitag erzählen, aber dieser Eintrag ist schon recht lang, also verschiebt sie das auf das nächste Mal. Genki

Dienstag, 24. Juni 2014

Oh, ein Grashalm!

Hundeblog
Hundeblog
Hundeblog

Sonntag, 22. Juni 2014

Hundehalsband selbst nähen

Hundehalsband selbst nähen

Ich habe mich dran versucht selbst ein Halsband für Genki zu machen. Es ist etwas schief und auch die Farbkombi ist aufgrund mangelnder Materialauswahl nicht perfekt, aber für den ersten Versuch bin ich dennoch ganz zufrieden. ( Ach, Hand auf's Herz. Ich bin überrascht dass überhaupt irgend etwas brauchbares dabei rausgekommen ist und ich noch im Besitz beider meiner Hände bin und meine Nähmaschine nicht explodiert ist. Dieses ganze Projekt ging geradezu verdächtig katastrophenlos über die Bühne.) Es gibt im Internet eigentlich schon genug Nähanleitungen für Halsbänder, deshalb fasse ich mich kurz.

Man braucht ein Gurtband, ein Webband, einen Futterstoff, einen D-Ring, sowie einen (gebogenen) Steckschließer und Schieber. Die Breiten und Längen sind natürlich vom Halsumfang eures Hundes und davon wie breit ihr das Halsband gerne hättet abhängig. Ich habe ein 25mm Gurtband, ein 15mm Webband und 60mm Kunstleder als Futterstoff genommen. Nappaleder wäre natürlich weicher und schicker, ist aber recht teuer und für mein Experiment wollte ich zunächst nicht so viel ausgeben. Eine andere günstige Alternative ist Fleece. Ihr müsst aufpassen dass ihr den D-Ring, Schließer und Schieber in einer Größe kauft, die dem Gurtband entspricht. Schneidet euer Material zurecht. Am einfachsten ist es ein gut passendes Halsband zu nehmen und sich daran zu orientieren. Dann haltet ihr kurz ein Feuerzeug an beide Enden des Gurtbandes, so könnt ihr euch das Abnähen ersparen.

Hundehalsband selbst nähen

Als nächstes näht ihr das Webband mittig auf das Gurtband.

Hundehalsband selbst nähen

Schiebt das Band durch den D-Ring und fädelt es danach um ein Ende der Schließers. Lasst unterhalb des Bandes ein ordentliches Stück Band raushängen, dass ihr dann jeweils links und rechts vom D-Ring mit dem oben aufliegenden Band zusammennäht.

Hundehalsband Nähanleitung

Den Schieber einzufädeln ist fast der schwierigste Schritt. Wenn man das Halsband unterfüttern möchte, kann man das nur bis zu dem Teil, an dem das Halsband verstellbar sein soll. Deshalb sollte dieser Teil möglichst klein sein und ihr solltet schon mit möglichst genauen Maßen eures Hundes arbeiten. Wenn man sich beim Halsumfang seines Hundes sicher ist, und dieser sich auch nicht verändert, kann man sich den Schieber sparen und somit auch das ganze Halsband unterfüttern. Das Gurtband wird einmal durch den Schieber gefädelt, dann durch das andere Ende des Schließers, und anschließend unten dem bereits eingefädelten Gurtband erneut durch den Schieber geschoben. Am besten schaut man sich das an einem Halsband mit Schieber genau an, denn es ist schwer zu erklären. Danach näht ihr die beiden untersten Schichten des Bandes zusammen.

Hundehalsband Nähanleitung

Jetzt ist eure Halsband schon fast fertig. Zum Unterfüttern nehmt ihr euren Futterstoff, faltet ihn längs zusammen und näht das Gurtband auf die zusammengefaltete Seite. Kurz vor dem Schließer auf der einen Seite und kurz vor dem Schieber auf der anderen Seite näht ihr den Futterstoff am Ende einmal quer über dem Band fest. Echt- und Kunstleder franst nicht aus und muss daher auch nicht abgenäht werden.

Hundehalsband Nähanleitung

Ich glaube ich bin nicht gut darin Nähanleitungen zu geben, aber vielleicht helfen euch die Fotos weiter. Es ist wirklich nicht schwer und wenn ich mit meinem nicht vorhandenen handwerklichen Talent das schaffe, dann kann das jeder. Ich werde auf jeden Fall versuchen meine Technik noch etwas zu verfeinern und mich demnächst auch an einem Geschirr versuchen. Vielleicht eskaliert das Ganze auch so wie bei Genkis Halstüchern, und er hat bald 30 Halsbänder und Geschirre. ♡ Monika

Hundehalsband Nähanleitung

Freitag, 20. Juni 2014

Rezept: Himbeer Frozen Joghurt für Hunde


Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde

Nachdem wir letztens Wildlachs Frozen Joghurt für Hunde gekauft haben, haben wir uns gedacht, das können wir doch auch selbst und uns an unserem ersten Hunde Frozen Joghurt Experiment versucht. Unsere Variante ist allerdings Himbeer Hunde Frozen Joghurt und unser Rezept möchten wir heute mit euch teilen.

Himbeer Frozen Joghurt Rezept für HundeFolgende Zutaten haben wir verwendet:

100ml Joghurt
25ml Sahne
30g Brombeeren
1TL Johannisbrotkernmehl

Sowie einen Eisbecher

Das Rezept ist zunächst wirklich kinderleicht: Alles wird in eine Schale geworfen und mit einem Mixer vermischt. Wer eine Eismaschine hat, kann das ganze danach dort rein tun und ist damit auch schon fertig.

Für die Benachteiligten unter uns, die keine Eismaschine haben, wird das ganze nun etwas mühselig. Stellt die Masse in das Gefrierfach, wartet 30 Minuten, holt es wieder raus und mixt erneut durch. Das ganze müsst ihr nun für die nächsten 4-5 Stunden etwa alle 30 Minuten wiederholen. Entgegen weitläufig im Internet verbreiteten Angaben, reicht es nicht das ganze einfach nur umzurühren, ihr müsst wirklich mit dem Mixer ran, sonst bekommt ihr am Ende nur einen harten Eisblock (glaubt uns, wir habe es probiert).

Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde

Am Ende solltet ihr einen harten, aber dennoch fluffigen Block bekommen, den ihr gleich verfüttern könnt. Wir haben ihn vor dem Umfüllen in die Eissschale noch ein letztes Mal gemixt, damit er schön cremig wird. Wollt ihr ihn erst später verfüttern, oder einen Teil aufheben, empfiehlt es sich den Frozen Joghurt zuvor für eine Weile antauen zu lassen.

Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde

Natürlich kann man das ganze noch schön dekorieren - Wir haben es mit einem Klecks Joghurt, Brombeeren und Johannisbeeren gemacht. Nicht dass unsere liebevollen Dekorationsversuche in irgendeiner Weise von Genki gewürdigt wurden. Der machte sich gleich gierig an den Frozen Joghurt.

Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde

Fertig für den Geschmackstest?

Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde
Himbeer Frozen Joghurt Rezept für Hunde

Geschmackstest bestanden!

Hundeblog - Abenteuere iner französischen Bulldogge

Genki hat es gerne gegessen, aber so gierig wie auf das gekaufte Produkt hat er sich zugegebenermaßen nicht drauf gestürzt. Ob es an der fehlenden Süße, oder daran dass er tatsächlich kein all zu großer Brombeeren-Fan ist, weiss ich nicht. Der Sommer ist aber noch lang und wir haben somit noch viel Zeit unser Rezept zu verfeinern. Monika

Dienstag, 17. Juni 2014

Besucht im Zoo Heidelberg

Besucht im Zoo Heidelberg

Gestern waren wir im Heidelberger Zoo. Ich habe erst nicht gewußt was ein Zoo ist, aber jetzt weiß ich, das ist ein Ort, an dem es ganz viel zu gucken gibt.Also habe ich ganz viel geguckt und ganz viel gelernt. Ich habe zum Beispiel Elefanten geguckt. Ich wusste zuvor nicht was Elefanten sind. Jetzt weiß ich es. Die sind groß!

Mit Hund im Zoo Heidelberg
Mit Hund im Zoo Heidelberg

Ich habe auch einen Pfau gesehen. Der ist so ähnlich wie ein Huhn, nur in groß und bunt. Hühner kannte ich ja schon.

Mit Hund im Zoo Heidelberg

Manchmal durfte ich nicht gucken und musste draußen bleiben. Das Faultier habe ich somit nicht gesehen. Schade. Das Faultier hätte vielleicht mein neuer Freund werden können.

Mit Hund im Zoo Heidelberg
Mit Hund im Zoo Heidelberg

Ganz besonders lustig waren die Waschbären. Jetzt weiss ich, Waschbären sind nett. Die sind alle zu mir gekommen und wollten bestimmt meine neuen Freunde werden.

Mit Hund im Zoo Heidelberg
Mit Hund im Zoo Heidelberg

Dafür waren die Esel nicht so nett. Erst haben sie ganz freundlich getan, aber nachdem wir uns beschnuppert haben, hat einer laut aufgestampft. Das hat mich erschrocken. Die Esel mochte ich dann nicht mehr.

Mit Hund im Zoo Heidelberg

Dann habe ich Schweinchen geguckt. Sie waren süß, aber auch ein bisschen langweilig, denn sie sind nur rumgelegen und keiner wollte mir hallo sagen.

Mit Hund im Zoo Heidelberg

Zum Schluss habe ich noch ein Foto mit einem Schwein gemacht. Es war ein seltsames Schwein. Den Zoo, den mag ich! Genki

Mit Hund im Zoo Heidelberg

Samstag, 14. Juni 2014

Eine morgendliche Kletterpartie


Meine Sophie und ich, wir waren heute morgen wieder Mal zusammen im örtlichen Steinbruch. Und in einem Steinbruch gibt es natürlich Steine. Auf Steinen kann man stehen, rumklettern oder rumspringen.


So viel Sportlichkeit hättet ihr mir wohl garnicht zugetraut. Aber was die Sophie macht, dass will ich auch immer gleich ausprobieren ( Über viel zu hohe Hindernisse springen, ins Unterholz rennen, andere Hunde verbellen...)


Ja, so ein Team sind wir, die Sophie und ich. Genki

Freitag, 13. Juni 2014

Aqua Coolkeeper Hunde Kühljacke

Hundekühlweste

Diese Woche kam unsere Aqua Coolkeeper Hunde Kühljacke an und wurde natürlich gleich ausprobiert. Schön anzusehen ist sie ja schon Mal nicht und auch die wacklige Konstruktion mit den dünnen Gummibändern hinter den Achseln und um den Hals, die so richtig schön ins Fleisch schneiden und scheuern können, und dafür sorgen dass die Jacke ständig verrutscht, überzeugt nicht. Vielleicht wird das bei Gelegenheit in Handarbeit abgeändert.

Aqua Coolkeeper Hunde Kühlweste im Test

Die Kühljacke hat viele kleine Reservoirs, die mit Hydroquarz gefüllt sind. Man legt sie für 30 Sekunden ins Wasser, das Quarz saugen sich voll und kühlen dann durch Verdunstung. Dabei wird die Jacke recht schwer.

Aqua Coolkeeper Hunde Kühlweste im Test
Aqua Coolkeeper Hundekühljacke im Test

So wirklich kalt wird die Jacke nie, was vermutlich auch eher ungesund wäre. Dafür ist sie angenehm leicht kühl, der Effekt aber auch nicht all zu groß. (Wir haben mit dem Aqua Coolkeeper Kühlhalsband für Hunde einen Menschen-Selbstversuch gemacht). Genki schnauft und hechelt bei 30°C auch mit Kühljacke wie ein Weltmeister. Dennoch kommt sie bei ihm besser an als ein nasses Shirt, bei dem er sich ständig geschüttelt hat. So 100% hat uns die Jacke bisher noch nicht überzeugen können. Die Idee ist gut, die Umsetzung aber nicht so toll. Aqua Coolkeeper hat auch Kühlwesten für Hunde, die auf die lästigen Gummibänder verzichten und uns wesentlich besser gefallen, leider aber nicht in Genki-Größen.
Kühlwesten von Aqua Coolkeeper für eure Hunde könnt ihr zum Beispiel hier bei Amazon kaufen.

Aqua Coolkeeper Hundekühljacke im Test
Dieser Beiträge enthält Amazon Affiliate Links

Mittwoch, 11. Juni 2014

Rezept: Johgurt-Erdbeer Eissnack für Hunde

Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde

Wir würden euch ja gerne weiter von tollen Abenteuern berichten, nur leider ist bei der Hitze, die wir hier gerade haben, nicht viel möglich. Auch Seeausflüge sind leider nicht möglich, da wir auf Buss und Bahn angewiesen sind um irgendwo hin zu kommen und 2-Stunden-Fahren in zumeist nicht klimatisierten öffentlichen Verkehrsmittel für Hunde gerade nicht zumutbar ist. Also bleiben wir weitestgehend Zuhause und versuchen Genki so gut es geht anders Kühlung zu verschaffen. Dieses Mal haben wir mit Eiswürfeln experimentiert.

Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde

Das Rezept, oder so ähnliche, kennt ihr vermutlich schon alle, es ist nichts besonderes: Erdbeeren (oder jedes andere beliebige Obst) mit Joghurt pürieren und in Silikonförmchen (oder andere Eiswürfelförmchen) einfrieren.

Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde

Geschmackstester Genki steht schon erwartungsvoll bereit.

Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde

Die Johgurt-Erdbeer Hunde Eissnacks wurden von Genki gründlich getestet und für gut befunden. Monika

Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde
Johgurt-Erdbeer Eissnack Rezept für Hunde