http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 29. Juli 2015

Anleitung: Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen

Selbstgemachte Hundemarken

Ich liebe selbstgemachte Unikate und ich hasse das nervige Geklimper von Hundemarken aus Metall, also musste eine Lösung her. Dazu kam noch der zusätzliche Anreiz, endlich passende Hundemarken für jedes meiner vielen Hundegeschirre zu haben. Deshalb zeige ich euch heute, wie man Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen könnt. Alles was ihr braucht ist einen Tintenstrahldrucker und Schrumpffolie für den Drucker. Hier müsst ihr aufpassen, dass ihr auch wirklich Schrumpffolie extra für Tintenstrahldrucker kauft, denn gewöhnliche Schrumpffolie lässt sich nicht bedrucken. Diese gibt es zum Beispiel hier bei Amazon zu kaufen.

Selbstgemachte Hundemarken mit Schrumpffolie

Jetzt müsst ihr eure Markenvorlagen am Computer erstellen. Allen, die nicht schon ein Bildbearbeitungsprogramm auf ihrem Computer haben, dass sie bereits gut nutzen können, rate ich  zum kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm GIMP. Das Programm ist relativ selbsterklärend und lässt euch viele Gestaltungsmöglichkeite um eure eigenen Marken ganz nach euren Vorstellungen zu gestalten. Die Schrumpffolie schrumpft beim Backen um etwa die Hälfte. Ihr müsst also eure Marken doppelt so groß ausdrucken, wie ihr sie letztendlich haben möchtet.

Diese Folie gibt es einmal in einer weißen und einer transparenten Version. Gerne hätte ich die transparente genommen, damit die Marken auf der Rückseite nicht langweillig weiß sind, diese war aber leider zur damaligen Zeit ausverkauft. Auf der Anleitung meiner weißen Folie stand, dass die Farben nach dem Backen intensiver werden würden und man die Vorlage daher blasser drucken soll. Das war aber nicht der Fall und anstatt intensiver zu werden, wurde mein erster Versuch (Zum Glück habe ich erst Mal nur eine Marke gedruckt) viel trüber und dunkler. Eigentlich nicht weiter schlimm, aber da ich meine Marken farblich passend zum jeweiligen Geschirr haben wollte, konnte ich letztendlich nur rumraten, wie hell und intensiv ich die Vorlage machen musste um am Ende die richtige Farbe herauszubekommen.

DIY Selbstgemachte Hundemarken mit Schrumpffolie
Anleitung DIY Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen

Wenn ihr eure Markien ausgedruckt und sorgfältig ausgeschnitten habt, macht ihr einfach mit einem Locher ein Lock zum Befestigen der Marken an einem Ring.  Dann werden die Marken auf ein Backblech gelegt und bei etwa 150-180°C für 2-3 Minuten im vorgeheizten Ofen gebacken. (Die Angaben gelten für die Schrumpffolie der Firma Grafix, die ich oben verlinkt habe) Die Marken werden sich im laufe des Backens zusammenrollen und dann wieder glätten. Wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt, kann es sein, dass sie an den Rändren noch etwas gewellt sind. Hier habe ich einen schweren Gegenstand wie einen großen Topf auf sie gelegt, damit sie beim Auskühlen glatt bleiben. Wenn sie erst Mal richtig abgekühlt sind, sind sie vollkommen hart und lassen sich nicht mehr glätten.

Die erste Testmarke wurde nach dem Backen schön rund, aber die anderen Marken wurden leider etwas in die Länge verzogen. In der Anleitung der Schrumpffolie steht, dass sich das wohl optimieren lässt, wenn man bei niedrigerer Temperatur backt, so ganz ist mir das bisher aber nicht gelungen und meine Marken sind oft minimal Oval, was mich aber nicht weiter stört.

Anleitung DIY Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen

Ich bin ganz begeistert von Genki und Momos neuen Hundemarken und kann sie nur jedem wärmstens empfehlen, der, wie ich, viele verschiedene Halsbänder und Geschirre hat und die Marken nicht ständig umklemmen möchte, sowie das nervige Geklimper von Metallmarken auch nicht ausstehen kann.

Update: Nach einer nun etwas längeren Testphase der Marken möchte ich euch noch den Tipp geben, die Marken mit Klarlack zu fixieren. Durch die raue Oberfläche haftet Dreck wirklich sehr hartnäckig an ihnen und wenn man sie dann mit einer Bürste und Seife schrubben will, passiert es doch Mal, dass die Farben verschwimmen. Das selbe passiert, wenn die Hunde mit ihnen zu lange im Wasser sind. Seit ich die Marken mehrfach mit Klarlack besprüht habe, passiert das nicht mehr und unsere älteste Marken halten bereits seit über einem Jahr.

Anleitung DIY Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen
Anleitung DIY Hundemarken aus Schrumpffolie selbst machen
Dieser Beiträge enthält Amazon Affiliate Links

Kommentare:

  1. Die Hundemarken sind super geworden. Metallmarken finde ich auch nervig, habe aber bis jetzt keine Alternative gefunden. Danke für deinen Tipp.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja super aus! Sind die jetzt komplett selbst entworfen, oder auch nach Vorlage?
    Das Marken/Halsbandproblem habe ich akutell mit einem Paracord-Markenbändchen gelöst, an dem die Tasso- und (Biothane-)Adressmarke hängt. Vorteil ist, auch wenn ich mal mit Retrieverleine rausgehe ist der Hund dann nicht komplett "nackig".
    Aber eure sind dafür natürlich viel schöner! :)

    AntwortenLöschen
  3. Die sind komplett selbst gemacht, sollten ja zu den Geschirren passen.
    Biothane Adressmarken habe ich auch gesehen und fand ich auch eine ganz tolle Idee gegen das nervige Geklimper. Das Problem war aber, das die um die 8€ das Stück gekostet haben. Bei 10-15 Geschirren (tendenz wöchentlich steigend) war mir das ein zu teurer Spaß. Auch Leder- und Holzmarken hatte ich schon. Finde ich auch alles ganz toll, aber in der Menge einfach zu teuer.

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja richtig gut aus! Ich warte auch noch auf unsere Folie.... Ich möchte auch eeeendlich welche machen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin musst du "nur" auf die Folie warten. Ich musste gleich nen ganzen Tintenstrahldrucker kaufen um die Marken endlich machen zu können! ;)

      Löschen
  5. Die sind toll geworden, da haben sich die Investitionen ja gelohnt...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  6. Wow - die sind wirklich toll geworden, da hat sich der Tintenstrahldrucker in der Tat gelohnt ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. GENIAL!!!! Ein riesen Kompliment - ich bin total begeistert von deinen Kreationen - da ist eine Marke schöner wie die andere. Kann es sein, dass man süchtig von der Folie wird :-) du wirkst wie im CreativRausch - herrlich!
    Die Gestaltung der Vorlagen finde ich sehr schön - da hast du echt ein Händchen und ich könnte gar keinen Favoriten benennen.
    LIebe Grüße und ich freue mich schon auf die nächste Produktion
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
  8. Oh wow, einfach nur großartig, einzigartig :-))))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. ...da ich ja aus dem bastelbereich komme, kenne ich die schrumpffolie sehr gut. was ich aber nicht wußte, dass man die hundemarke "vervielfältigen" darf. ich war immer der meinung der hund müsse die originalmarke tragen.
    deine selbstgestalteten sind alle der hammer!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst die Steuermarke. :) Die Hundemarke hat meistens nur die Telefonnummer des Hundebesitzers drauf und ist dafür da, das man, wenn der Hund verloren geht, den Besitzer schnell ausfindig machen kann. Die Steuermarke ist der Nachweis der Gemeinde, dass der Hund gemeldet ist und Steuern für ihn bezahlt werden. Davon bekommt man nur eine pro Hund und darf sie auch nicht vervielfältigen. :( Unsere Steuermarken haben wir an unserer Koppelleine befestigt. Leinen haben wir zwar auch mehrere, aber bei weitem nicht so viele wie Geschirre, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir die Steuermarke dabei haben so zumindest größer ist als bei den Geschirren.

      Löschen
    2. ...ahhh, ja genau. jetzt verstehe ich. danke für die erklärung!

      Löschen
    3. Die Steuermarke gehört an den Hund (Halsband/Geschirr) und nicht an die Leine oder im Geldbeutel.
      Hund läuft weg ... und dann??

      Löschen
    4. Die Steuermarke sagt nur aus, dass man für den Hund steuern zahlt. Man kann darüber keinen entlaufenen Hund identifizieren.
      Dazu ist die Hundemarke da, auf der meine Telefonnummer ist. Diese befindet sich am Hund. Läuft er weg, kann darüber sein Besitzer jederzeit kontaktiert werden. Zusätzlich dazu sind meine Hunde mit einem Implatant geschippt und registriert. Dieses Implantat kann bei jedem Tierarzt und Tierheim ausgelesen werden.

      Löschen
  10. Die sind ja super geworden. Ich habe das auch mal probiert, aber leider ist mein Versuch nichts geworden. Aber wenn ich mir das so anschaue, starte ich wohl nochmal einen.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  11. Selbstgemachtes ist immer supi und das sieht richtig gut aus!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  12. Toll sind eure Marken geworden! Mit welchem Programm habt ihr die Marken entworfen?

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Genki,
    die sind wirklich der Knaller! Und ich möchte auch so gern diese tollen Marken nachbasteln. Nur eine Frage dazu: Ihr benutzt sie ja nun eine Weile, halten diese gut? Gehen sie schnell kaputt? Oder ist alles prima und die Mühe lohnt sich?

    Seid lieb gegrüßt
    Katja mit Emmi & Sopa
    http://serendipity-le.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie halten gut, im Sinne davon, dass sie sehr stabil sind, also zb nicht durchbrechen, obwohl ich die Löcher für die Ringer sehr eng am Rand gemacht habe und auch den Test im Wasser haben sie gut überstanden. Also, Mal in den Rhein tunken ist kein Problem. Aber einen Nachteil, weshalb sie vermutlich eher früher als später ausgetauscht werden müssen, ist dass sie doch sehr dreckig werden, wenn man, wie wir, eher viel auf schlammigen Boden unterwegs ist. Sie sind zwar abwaschbar (und auch richtig unters Wasser halten und schrubben halten sie aus), aber durch die raue Struktur bekomme ich hartnäckigen Dreck nicht mehr ganz raus. Das merkt man vor allem auf der weißen Rückseite der Marken (wobei die Schrumpffolie beidseitig bedruckbar ist. Man könnte also zum Beispiel die Rückseite einmal mit einer dunklen Farbe komplett bedrucken), aber auch bei den eher helleren Marken merke ich das schon. Noch stört mich das nicht so wahnsinnig, aber ich denke, für die Weigkeit sind sie leider nicht gemacht. Vielleicht kann man das auch optimieren, indem man sie zum Beispiel mit klarem Nagellack versiegelt. Das müsste ich Mal ausprobieren. Aber abgesehen von dem Schmutzproblem halten sie soweit wirklich gut!

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank für die Antwort! Dann wagen wir es mal!

      Löschen
  14. Die sehen wirklich super aus. Sag mal mit welchem Programm hast du die Marken denn erstellt?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit GIMP, aber ich glaube, das Programm spielt dabei wirklich keine Rolle. Die Marken sind mit dem Grafik Tablett per Hand "gemalt" und das funktioniert in jedem Grafikprogramm. :)

      Löschen
  15. Oh wie cool! Das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :)

    LG Clara, Rico und Christina

    AntwortenLöschen
  16. Hey :)
    Die marken sind ja klasse! Könnte ich von dir die vorlage bekommen?

    Lg Lena und Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerne, auch wenn ich nicht von allen Marken eine Vorlage gespeichert habe. Schick mir doch eine E-Mail (du findest die Adresse rechts in der Sidebar, das Briefumschlag Symobol), dann schicke ich dir gerne die Vorlage.

      Löschen
  17. Ich möchte die Marken auch gern für meinen Bully machen. Würdest du mir deineVorlagen per Mail schicken? Hatte dich per Mail schonmal angeschrieben. LG Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du mir bitte nochmal eine Mail schicken? Ich dachte, ich hätte eigentlich auf alle E-Mails geantwortet, also ist entweder deine Mail oder meine Antwort irgendwo im Spamordner untergegangen.

      Löschen
    2. Habe dir gerade eine Mail geschickt, danke :-)

      Löschen
    3. Hoffe meine Antwort ist angekommen. :)

      Löschen
    4. Ja:-)
      Eine Frage habe ich noch: hast du ein Tipp wie ich die am besten am Halsband befestige? Mit diesen kleinen metallringen? Wie machst du das?

      Löschen
    5. Ich verwende dafür kleine Spaltringe/ Schlüsselringe, das hält am besten. Beim ersten Mal habe ich Schmuckringe genommen (die auf den Fotos hier), aber sie sind zu instabil und biegen zu leicht auf, so dass ich ganz viele Marken verloren habe.

      Löschen
  18. Hallo, könnte man eventuell die Vorlage bekommen? Die sehen echt super aus!!
    Lg Tania rischt@pt.lz

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡