http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Samstag, 17. Oktober 2015

Rezept: Karottenkuchen für Hunde

Karottenkuchen Rezept für Hunde

Wir haben Mal wieder etwas aus einem unserer japanischen Backbücher für Hunde nachgebacken. Das war natürlich noch vor den Ergebnissen von Momos Bioresonanztest, denn jetzt darf sie so etwas ja nicht mehr essen. Dieses Mal gab es Karottenkuchen. Für den Karottenkuchen für Hunde braucht ihr folgende Zutaten:

Karottenkuchen Rezept für Hunde100g Roggenmehl (oder ein anderes beliebiges Mehl)
50g Buchweizenmehl (oder ein anderes beliebiges Vollkornmehl)
2TL Backpulver
20g Butter
2 kleine Karotten
1 Ei
1 EL Apfelsüße (Alternativ Honig)
1/2 Vanilleschote (Im Originalrezept Vanilleöl)
160ml (laktosefreie) Milch
6 Babykarotten
etwas Frischkäse

Mischt und siebt das Mehl und das Backpulver. Schält und raspelt die Karotten. Vermischt das Ei und die Milch. Löst die Butter in der Mikrowelle auf. Dann fügt ihr nach und nach folgende Zutaten zum Ei-Milch-Gemisch hinzu und verrührt das Ganze zwischen jedem Schritt: Honig, Karotten, Mehl, Butter und Vanilleschote. Gießt den Teig in eine bei Bedarf zuvor eingefettete kleine Kuchenform und backt den Kuchen bei 180°C für etwa 40 Minuten.

Karottenkuchen Rezept für Hunde

Lasst den Kuchen abkühlen und verziert die Kuchenstücke mit jeweils einer Babykarotte und etwas Frischkäse. Ihr könnt den Frischkäse einfach auf die Stücke klecksen, oder, damit es schöner aussieht, durch eine Spritztüte drücken.

Karottenkuchen Rezept für Hunde

Fertig ist der Karottenkuchen. ♡ Monika

Karottenkuchen Rezept für Hunde
Karottenkuchen Rezept für Hunde

Kommentare:

  1. So früh ist bei euch schon Kuchenzeit??? *staun* Habt ihr ein Glück ;-)
    Der Kuchen sieht ganz lecker aus und das Indianermädchen mag auch sehr gerne Möhren .. aber ich fürchte ich bin zu faul einen zu machen *kicher*
    Habt einen tollen Samstag!
    Liebe Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    AntwortenLöschen
  2. ....ich bin gerade sehr amüsiert über die letzten beiden bilder :))), die gute möhre wird erstmal verschmäht...
    das rezept liest sich super, danke für die übersetzung aus dem japanischen!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht echt lecker aus und hat den Beiden, den Fotos nach zu urteilen, super geschmeckt. Bei so einer Karottentorte könnte ich auch schwach werden.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡