http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 18. Januar 2016

Unser Winterwunderland


Schon letzte Woche konnte man es überall lesen - Schneechaos in Deutschland. Nur bei uns nicht. Auf das Chaos kann ich auch gerne verzichten, aber den Schnee hätte ich doch schon noch Mal gerne gehabt. Auch sonst bin ich mindestens 5 Mal am Tag auf der Webseite des örtlichen Wetterberichts und versuche meine Wochenausflüge oder auch nur Tagesspaziergänge auf möglichst viele Sonnenstunden hinaus zu planen, in der letzten Woche war ich aber ständig dabei den Wetterbericht nach angekündigtem Schneefall zu scannen - Und sicherheitshalber auch gleich den Wetterbericht aller umliegenden Orte.


Gegen Ende der Woche, genau passend auf das Wochenende gelegt, sollte es dann doch auch bei uns tatsächlich so weit sein, nachdem wir schon überall mit wunderschönen Schneefotos geneckt wurden - Der Schnee sollte kommen. Ich habe mich die ganze Woche gefreut und Genki und Momo vorsorglich gleich nochmal zwei wasserabweisende Mäntel genäht. Am Freitag hat es mich - leider ohne Hunde - bis an die südwestliche Grenze Deutschlands verschlagen und überall war es - Das groß angepriesene Schneechaos. Zentimetertiefer fluffiger Schnee auf Feldern und Bergen, Schneestürme auf der Autobahn, Winterwunderland so weit das Auge reichte. Und als ich am Abend nach Hause kam war da: - genau - Nichts. Als hätte jemand unsere Stadt samt sämtlicher Nachbarsorte in eine kleine schneefreie Zone gepackt.

Französische bulldogge im Schnee

Auch die Nacht blieb bei uns schneefrei. Wenn der Schnee nicht zu uns kommt, dann müssen wir halt zum Schnee. Ich habe die Wetterkameras umliegender Orte abgegrast, Leute angeschrieben - "Hallo? Habt ihr zufälligerweise Schnee?" und wurde nach viel Enttäuschung auf dem Katzenbuckel fündig. Eine Stunde Autofahrt von uns entfernt, aber was tut man nicht alles für Schnee?


Aber so weit mussten wir garnicht fahren - Mein Mann schlug vor doch zumindest auf dem Gipfel uneres Hausberges, dem Weißen Stein, vorbeizuschauen. Auch wenn es von unten nicht all zu vielversprechend aussah. Wir fuhren hoch und wurden nicht enttäuscht. Da war der Odenwald oben doch tatsächlich überall in Zuckerwatte gepackt und das auch noch fast vor unserer Haustür. (Merke: Schnee kann sich gut tarnen).


Wir öffneten das Genkimobil, Momo sah den Schnee und fing sofort an zu fiepsen. "Schnee! Schnee! Ich will Schnee! Lasst mich zum Schnee! Schneeeee". (Sinngemäße Übersetzung).


Und da hoppelten Genki und Momo wie zwei kleine Schneehasen über die Wiese, jagten sich, Schneeflocken und Schnebälle, die das Herrchen unter größtem Körpereinsatz für sie warf. Meine Hunde sind eindeutig ganz große Schneefans - Ich nämlich eigentlich garnicht so besonders und den Schnee habe ich mir ja nur für sie gewünscht.

Hundeblog
Wir hatten einen wunderschönen und verschneiten morgendlichen Spaziergang. Das ganze hat uns sogar so gut gefallen, dass wir am Nachmittag, in Begleitung von Sophie und Pastora inklusive Anhang gleich nochmal hoch gefahren sind. Leider dachte sich offenbar die ganze Stadt, dass sie an diesem Wochenende unbedingt Schnee brauchen und so war der Wald leider ziemlich mit schlittenfahrenden Kindern, Hunden, Spaziergängern und Mountainbikern mit Todeswunsch besiedelt.
Auch wenn ich unseren sonst so milden Winter eigentlich ganz angenehm finde, bin ich doch froh, dass wir noch ein paar richtig winterliche Tage abbekommen haben. Wer weiß, ob es dass diesen Winter überhaupt noch einmal gibt. ♡ Monika

Hundeblog

Kommentare:

  1. Hahaha, Text und Bilder sind mal wieder herrlich. Besonders Mountainbiker mit Todeswunsch... Auch wir sind in den Schnee gefahren, aber wie gesagt, was tut man nicht alles fürs Hundi...

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich und ich schließe mich Andrea an. Text und Bilder sind ganz hervorragend. Das nächste mal müsst ihr zum Katzenbuckel, dort habt ihr den Schnee ganz für euch ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ich habe gestern noch überlegt, ob ich mal zu Euch hochfahren soll, da fing es bei uns "unten" doch an zu schneien. Aber es blieb nicht liegen *schnief*

    AntwortenLöschen
  4. Schnee am weißen Stein... Da bekomme ich ja gleich Sehnsucht nach Heidelberg!

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich :D für Schnee würde ich fast alles tun ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Geschichte und die tollen Bilder ;-) Bei uns ist es seit Tagen umgekehrt. Wir sitzen mit unserem Dorf auf dem Hügel (im Odenwald) und haben die tollste Winterlandschaft und im Ort nur 4 Kilometer weiter ist nicht ein Flöckchen.

    Wünschen euch auch noch Schnee vor die Haustüre, dass ihr noch viele wunderbare Fotos machen könnt ;-)

    Mopsige Grüße
    Molly und Finchen

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass sich eher Einsatz für die Fellnasen gelohnt hat. Schöne Bilder von Eurem Schneeausflug. Socke hätte ich damit keine Freude machen können. Heute sit es eisig kalt und sonnig, ganz ohne Schnee... Das gefällt dem Sockemädchen....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke
    Viele

    AntwortenLöschen
  8. love your coat. The snow sure looks like a lot of fun
    Snorts,
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  9. Ha ha ha über den Text haben wir gerade ordentlich gelacht.
    Genkimobil, ich kann nicht mehr vor Lachen :-)
    Schön, dass ihr so einen tollen Schneeausflug gemacht habt. Die Bilder sind wieder 1a. Und eure " Schneeanzüge " sind ja genial. Steht euch total gut. Ich würde stehen bleiben wie ein Fels in der Brandung wenn ich so ein Gewand tragen müsste ;-)
    Liebste Grüße, euer Sancho

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡