http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 22. Februar 2016

Die große Burgeroberungstour

Die große Burgeroberungstour

Weil momentan jeder nicht verregnete Tag ausgenutzt werden muss, haben wir letztens einen dieser in letzter Zeit so seltenen Gelegenheiten für eine große Burgeroberungstour genutzt. Dieses mal haben wir uns wirklich viel vorgenommen. Wir wollten nicht nur eine Burg erobern, sondern gleich vier! Ja, ihr habt richtig gelesen, denn wir mögen Burgen und finden, davon kann man nie genug haben.


Verschlagen hat es uns dazu nach Hessen in die Vierburgenstadt Neckarsteinach. Vier Burgen auf einem Streich, das ist doch Mal praktisch. Die Namen sind dafür nicht ganz so einfallsreich: Vorderburg, Mittelburg, Hinterburg und Burg Schadeck., auch Schwalbennest genannt. Schwalbennest kann seine Namen behalten, aber die anderen hätten wir bei erfolgreicher Eroberung einfach Mal spontan umbenannt. In Neckarsteinnach gab es auch ein Mal eine Burg Hundheim. Ja, da wusste jemand, wie man Burgen richtig benennt. Leider sind von der aber nur noch ein paar Steine übriggeblieben.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour
Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Erst ging es ein wenig durch die Stadt, weil die Menschen Mal wieder nicht in der Lage waren einen waldnahen Parkplatz zu finden, dann durch den Wald und da waren sie auch schon: Vorderburg und Mittelburg. Tja, was soll ich sagen? Was für eine Enttäuschung. Die beiden Burgen erwiesen sich leider als völlig uneinnehmbar. Geschlossene Burgtore, geschlossene Fenster. Keine Chance. Die Burgen können ihre langweiligen Namen behalten und für uns ging es weiter durch den Wald zur Hinterburg, die schon mehr nach unserem Geschmack war.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Die Hinterburg hat eigentlich alles zu bieten, was wir an einer Burg mögen: Tolle Burgmauern, auf denen man rumflitzen kann, Treppen zum Hoch- und Runterrennen, enge, verwinkelte Gänge, eine tolle Aussicht und einen großen Burghof - inklusive Stöckchen - zum Spielen.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Das hat uns wirklich gut gefallen und wir sind richtig lange dort geblieben. Die Hinterburg wurde erfolgreich von uns erobert und wir haben sie in Burg Hundheim II umbenannt.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour
Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Aber damit war unsere tolle Burgeroberungstour noch nicht zu Ende und es wurde sogar noch abenteuerlicher. Nun ging es weiter ab durch den Wald. Erst durften wir auch noch herumtoben, dann gab es leider eine ziemliche Spaßbremse für uns: Ein Naturschutzgebiet. Das heißt, wir müssen an die Leine. Über einen katastrophal schlammigen Weg haben wir uns dann hoch zur Burg Schadeck gekämpft.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Wir dachten ja, der Weg zur Burg sei schon matschig, aber das war alles kein Vergleich zu dem, was wir vor der Burg vorfanden. Dort muss eine richtige Schlammlawine runtergekommen sein und man musste sich durch 20cm-tiefen rotbraunen Schlamm kämpfen. Ganz schön anstrengend, wenn man nicht gerade Groß ist.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Der Schlamm hat aber dafür alle anderen Spaziergänger abgehalten. Bis vor die Burg haben es einige noch geschafft, aber dann hieß es "Mit den Schuhen gehen wir da nicht durch!". Tja, ist halt nicht jeder so hart im Nehmen wie wir. Also hatten wir den - zum Glück nicht schlammigen - Burghof vom Schwalbennest ganz für uns alleine.

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour
Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Hier haben wir wieder ausgiebig und lange getobt. Unsere Burgeroberungstour war also sehr erfolgreich und zwei von vier Burgen konnten wir erfolgreich für uns einnehmen. Hier kommen wir bestimmt noch einmal her, vor allem weil sich in der Vierburgenstadt noch eine fünfte Burg versteckt hat: Burg Dilsberg auf dem gleichnamigen Dilsberg (da war wieder jemand mit der Namensgebung nicht so kreativ), die auch noch von uns erobert werden will. Burgeroberungstouren, die mag ich! ♡ Genki

Französische Bulldogge Hundeblog - Die große Burgeroberungstour

Kommentare:

  1. Was für ein erfolgreicher Tag für euch, wir finden das zwei von vier Eroberungen ein super schnitt für einen Tag ist ;-)
    Und mal wieder wunderbare Bilder von euch!!!
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  2. What an adventure you took mom on. You guys are beautiful
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  3. ooooh! Da habt ihr aber viele Burgen im Sturm erobert!
    Und wieder sind so tolle Fotos mit dabei!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  4. Ihr seid schon zwei tolle Burgeroberer!
    L.g.Donna

    AntwortenLöschen
  5. Ihr seid schon zwei tolle Burgeroberer!
    L.g.Donna

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡