http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 28. März 2016

Wie Genki zu seinem Namen kam


Jetzt besteht unser kleiner Blog schon seit einer ganzen Weile, und mir ist aufgefallen, dass ich euch ja nie erzählt habe, wie Genki eigentlich zu seinem Namen kam und euch nie so richtig über die vollständige Bedeutung aufgeklärt habe. Wer einen Blick auf unsere Sidebar geworfen hat, weiss, dass das Wort Genki zunächst einmal unter anderem "Energie", "Lebenskraft", "Mut", und "Gesundheit" bedeutet. Und weil euch allen verborgen bleibt, wie originell Genkis Name eigentlich ist, gibt es heute eine kleine Einführung in die japanische Sprache.


Genkis Name stand schon eine ganze Weile fest, bevor er überhaupt bei uns einzog. Unsere Katzen sind alle nach Figuren der griechischen und nordischen Mythologien benannt und vermutlich wäre es auch bei Genki solch ein Name geworden, wenn nicht folgendes Ereignis stattgefunden hätte: Ich habe Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Japanologie und Kunstgeschichte studiert und da kommt es nicht selten vor, dass man auf japanische Austauschstudenten trifft. Ich traf also eines Tages einen jungen Japaner, der sich mir mit "Genki desu", frei übersetzt  "Hallo, ich bin Genki," vorstellte.

Das wäre jetzt erst Mal nicht weiter verwunderlich, weil japanische Namen immer aus Wörtern zusammengesetzt werden und eine Bedeutung haben. Oft beinhaltet diese positive Eigenschaften (Schönheit, Liebe), manchmal sind sie auch für europäisches Empfinden recht lieblos (Kind, Mann, Eins, Zwei, Drei, nach Reihenfolge der Kinder). In diesem Fall setzte sich sein Name also aus den zwei Schriftzeichen zusammen, die das Wort Genki, also "Energie, Lebenskraft", usw. bildeten. Eigentlich ein schöner Name, sollte man meinen. Eigentlich. Denn "Genki" ist im japanischen auch das Wort, das man verwendet, um jemanden nach seinem Wohlbefinden zu fragen. Wenn man also jemanden trifft und fragt "Wie geht es dir?", fragt man im japanischen "Genki desu ka?" oder weniger förmlich einfach "Genki?" - wörtlich in etwa "Bist du fit/gesund?" und antwortet darauf mit "Genki desu" - "Mir geht es gut" oder eben "Ich bin fit/gesund", so wie hier.

Das ganze wird merkwürdig, wenn man zufälligerweise Genki heißt, denn es hatte zur Folge, dass ich bei dieser Vorstellung erst einmal etwas verwirrt dreinschaute. Hatte sich mir der junge Mann eben mit seinem Namen vorgestellt oder wollte er mir gleich vorsorglich mitteilen, dass es ihm gut geht? Soll ich mich nun vorstellen oder ihm auch erzählen, wie es mir geht? Ich weiss nicht ob seine Eltern ihm einen Gefallen getan haben oder mit diesem Namen gestraft haben, denn er läuft nun durch die Gegend und bindet unfreiwillig allen Leuten, die er zum ersten Mal trifft, auf die Nase, dass es ihm gut geht. Ich fand den Namen sehr merkwürdig und gleichzeitig irgendwie genial. Für einen Menschen hätte ich ihn nicht ausgewählt, aber die Idee ließ mich nicht mehr los und noch am selben Tag verkündete ich meinem Mann "Unser Hund wird Genki heißen!".

Genkibulldog Hundeblog Französiche Bulldogge Bully

Und so kam Genki zu seinem Namen. Übrigens habe ich einen kleinen Pinguin aus Japan im Kühlschrank (Nein, nicht so einen Pinguin. Einen kleinen batteriebetrieben aus Plastik), der mit mir spricht, wenn ich den Kühlschrank öffne. Manchmal singt er mir ein Lied vor und manchmal ruft er meinen Hund.... ♡  Monika

Kommentare:

  1. Ich hatte ganz vergessen, dass ihr ja noch den Pinguin habt. Nach all den Jahren funktioniert der immer noch? Wahnsinn! Dann ist er ja wirklich perfekt bei euch aufgehoben. Wenn ich das lese werde ich ganz sentimental.

    AntwortenLöschen
  2. haha das ist ja voll lustig :) schöne Geschichte... und so einen Pinguin im Kühlschrank will meine Vi jetzt auch haben... *kopfschüttel*

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool :) Der Name gefällt mir auch gut. Soweit ich weiß ist Sukis Name auch japanisch. Das mit dem Pingun klingt ja mehr als lustig :D

    Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi

    AntwortenLöschen
  4. Sooo köstlich - ein überaus frendlicher Name
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  5. In den Namen kann man sich sofort verlieben :-) Die Geschichte dahinter ist sooo gut geschrieben. Oftmals werden ja Namen gesucht, die nur toll klingen. Mit einer Bedeutung dahinter hat dieser eine ganz andere Kraft und Wertigkeit.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo aus Österreich!
    So süße Bullys und diese tolle Homepage!!!
    Immer weiter so!
    Die Beiträge sowie die wunderschönen Bilder sind einfach grandios.
    Viele liebe Grüße!
    Melanie und die 2 Dicken!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡