http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 13. Juni 2016

Anker werfen


Die Wendungen "Anker werfen" stammen ja eigentlich aus der Seemannssprache und bedeuten, den Anker auswerfen, um ein Schiff vor dem Wegtreiben zu sichern. Ein Schiff haben wir (leider) nicht, aber dafür neuerdings einen Anker und "Anker werfen" hat bei uns eine ganz neue und wörtliche Bedeutung bekommen.


Ich gebe zu, dass ich diesen Anker von Waggo hauptsächlich aus optischen Gründen gekauft habe. Wir hatten Mal wieder kein Wasserspielzeug und ich finde das Angebot an schwimmenden Spielsachen nach wie vor etwas mau. Am liebsten mag Genki ja Plüschspielsachen, aber diese haben sich bei uns bisher als Outdoorspielzeug einfach nicht bewährt und das letzte Spielzeug in dieser Art war in rekordverdächtigen 60 Sekunden zerfetzt. Der Anker sah robust aus, versprach aber auch nicht all zu viel Spielspaß. Außer gut aussehen und schwimmen kann er nämlich nichts. Man kann ihn aufgrund seiner Form weder ausergewöhnlich gut werfen, noch hat er einen Quietscher im Inneren, obwohl er hohl ist. Ich dachte Genki und Momo würden sich für einige Minuten mit ihrer üblichen Euphorie über den Anker hermachen und ihn dann ignorieren.


So kann man sich irren. Ich finde den Anker ja toll, aber Genki scheinbar auch. Ich weiss nicht warum, aber er ist schwer verliebt und hat unermüdlich fast eine Stunde lang mit seinem Anker gespielt, bis wir ihn weider eingepackt haben und weiter gelaufen sind. Wir mussten mit ihm Zerren und das Spielzeug ab und an werfen. Wenn wir ihn und seinen Anker kurz nicht beachtet haben, hat Genki angefangen zu weinen und das ist nun wirklich nicht etwas, das man oft sieht und hört.


Momo hat sich so verhalten, wie ich es erwartet habe: 5 Minuten Begeisterung, dann war der Anker für sie ziemlich uninteressant und sie hat lieber mit ihren Bionic Stick gespielt, den wir auch dabei hatten. Zu Genkis Glück, denn normalerweise wird ihm Spielzeug ständig von ihr geklaut. So hatte er seinen lieb gewonnenen Anker ganz für sich alleine.


Manchmal kauft man ein Hundespielzeug, das man für ganz ausgefallen und interessant hält und es wird ignoriert. Und dann kauft man so einen ollen Plastikanker und der Hund ist ganz hin und weg. Vermutlich muss ich es nicht verstehen, aber Genki hat nun ein neues Lieblingsspielzeug.     ♡ Monika

Kommentare:

  1. Welch eine Ausdauer. Linda würde nie mit irgendwas fast eine Stunde lang spielen...

    LG Andrea, die findet, dass der Anker gut zu Genki passt...

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe diesen Anker von Waggo! Und die Bojen! Hach. Wenn nur der Preis nicht wäre. :-D Aber wenn ich Genki so sehe, werde ich vielleicht doch noch schwach.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. 1 Stunde ?!
    Der Wahnsinn ! Das muss ja ein oller, toller Anker sein :) Vielleicht riecht er auch ein bisschen nach Salzwasser, Meer, Sand und wilden Abenteuer - und ist deshalb so interessant :)

    Wuff, Deco und Pippa

    AntwortenLöschen
  4. Wie goldig das er so einen Spaß mit dem Anker hat, manchmal entpuppen sich die unscheinbarsten Sachen als die absoluten Lieblinge.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich, dass Genki so viel Spaß mit dem Anker hat - ist wohl ein echter Seehund - und er auch ausreichend haltbar ist. Eine Stunde würde Socke auch nicht spielen, aber sie ist halt der Wiederholungstäter und holt mehrmals am Tag das Spielzeug…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. We love your anchor toy cause we live by the beach too
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  7. Und manchmal, oder fast immer, sind es die nicht gekauften Sachen, die den größten Spielspaß mit sich bringen. Ich liebe ja, was die Natur so zu bieten hat, Kastanien und Eicheln sind hier heiß begehrt. Deshalb kauft Frauchen kaum noch Spielsachen, lediglich den Wubba Kong fürs Wasser würde sie sofort wieder kaufen, den liebe ich nämlich auch abgöttisch. Aber toll, dass der Anker bei Genki so gut ankommt.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  8. Wasser und Anker gehören ja irgendwie zusammen, ich glaub das Ding würde ich auch ins Herz schliessen.
    War toll euch zuzusehen.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  9. Oh toll, der Anker sieht wirklich hübsch aus und noch toller, dass Genki ihn so liebt und für sich alleine hat :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das muss ein toller Anger sein, wenn Genki eine Stunde damit gespielt hat. Oder er hat es genossen, dass Momo den Anker nicht wollte. *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡