http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 20. Juli 2016

Eine Geburtstagstorte für Genki

Hundegeburtstagstorte

Da ist es. Genkis Geburtstagstörtchen zu seinem 4. Geburtstag. Ich bin ja schon ein wenig stolz darauf, was ich dieses Mal gebastelt habe.

Hundegeburtstagstorte selbst backen
Hundegeburtstagstorte selbst backen

Mit dem Rezept möchte ich garnicht all zu sehr ins Detail gehen, weil ich nicht ernsthaft daran glaube, dass jemand diese kleine Monströsität an Hundegeburtstagstorte nachbacken möchte, aber falls sich doch jemand so übermotiviert fühlt: Für den Kuchenteig braucht ihr zwei kleine Kuchenförmchen, eines davon kleiner als das andere. Mischt folgende Zutaten zusammen. Dabei werden erst die flüssigen, dann die trockenen Zutaten miteinander vermischt:

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft  ✿  1 Ei  ✿ 50ml (laktosefreie) Milch  ✿  25g Kokosmehl  ✿  50g Roggenmehl  ✿  1 TL Backpulver  ✿  1 gehäufter TL Carobpulver.

Fettet eure Förmchen gut ein und backt das ganze für etwa 30-40 Minuten bei 180°C. Abhängig von Dicke und Größe eurer Förmchen kann es auch etwas kürzer oder länger dauern. Lasst die Kuchen abkühlen und schneidet sie dann einmal in der längst in der Mitte durch. Dann könnt ihr auch sehen, ob sie in der Mitte schon fertig gebacken sind uns sie wenn nötig noch einmal in den Ofen packen. Für die Füllung habe ich Frischkäse verwendet, den ich jeweils zwischen beide durchgeschnittenen Kuchenteile geschmiert habe.

Hundegeburtstagstorte selbst backen

Beim Dekorieren sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe folgende Zutaten verwendet:

Beerenmischung ✿ gehackte Haselnüsse ✿ DOG CHOC Hundeschokolade Geschmacksrichtung "Huhn" ✿ Kokosfett ✿  "Buttercreme" aus 1 Eigelb,  10g Speisestärke, 160g Milch und 100g Butter.

Die Arbeit mit der Buttercreme hätte ich mir vermutlich sparen können und auch einfach Frischkäse verwenden können, aber ich wollte schon seit einer Weile ausprobieren, wie fest ich so eine Creme ohne Zucker bekomme. Ich habe etwas DOG CHOC Hundeschokolade mit ein wenig Kokosfett im Wasserbad erhitzt. Die Hundeschokolade ist aufgrund völlig unnötiger synthetischer Zusatzstoffe zwar nicht unbedingt gesund, aber immerhin die erste Hundeschokolade ohne Zucker. Zudem schmilzt sie auch wesentlich besser als andere Hundeschokolade, mit der ich zuvor versucht habe zu backen. Damit sie nicht zu flüssig ist und den ganzen Kuchen runtertropft, habe ich sie eine Weile stehen lassen, damit sie eine etwas festere Konsistenz bekommt. Die untere Kuchenschicht habe ich mit Beeren verziert. Wenn ihr Tiefkühlobst verwendet, müsst ihr diese vorher gut abtropfen lassen. Die Beeren habe ich in einen Klecks der flüssigen Hundeschokolade getunkt, damit sie am Kuchenboden haften bleiben. Das Selbe habe ich mit einer "4" aus Hundeschokolade gemacht, die ich zuvor in einer Silikonbackform gegossen hatte und im Kühlschrank habe auskühlen lassen. Nachdem die Hundeschokolade wieder eine cremigere Konsistenz hatte, habe ich sie über die obere Kuchenschicht tropfen lassen und das ganze mit gehackten Haselnüssen verziert. Zum Schluss habe ich einen Klecks Buttercreme aus der Spritztüte aufgesetzt.

Geburtstagskuchen für Hunde selbst backen

Und wenn ihr jetzt denkt "Die ist doch bekloppt so einen Aufwand für einen Hund zu machen, der freut sich über ein Stück Fleisch ebenso", dann habt ihr vielleicht recht (oder auch nicht. Rohes Fleisch bekommt Genki schließlich jeden Tag und er freut sich bei Weitem nicht so darüber)  und dürft das gerne denken. Mir hat das Experimentieren an dieser Torte viel Freude bereitet, Genki schmeckt's und alle sind glücklich.   ♡ Monika

Geburtstagskuchen für Hunde selbst backen

Kommentare:

  1. Ein Traum von einer Geburtstagstorte :)
    Ich werde die auf jeden Fall mal nachbacken. Bei uns gibt es zu jedem Geburtstag eine Hundetorte :) Für Stimpy gab es in diesem Jahr sogar Muffins!!!!
    Ich gehöre also auch zu der Kategorie Frauchen ;) Sei unbesorgt!!!!

    Vielen Dank für die tolle Inspiration!

    Liebste Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich...Bekloppte Hundeleute mit Spaß daran sind soooo sympathisch!!!
    [URL=http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=120cb1-1469004519.jpg][IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/120cb1-1469004519.jpg[/IMG][/URL]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry.. Bild hochladen klappt nicht...:(

      Löschen
  3. Wahnsinn Monika, Du hast Dich wirklich selbst übertroffen. Und zwar mit der Torte UND mit den Bildern... lach

    Die Torte sieht echt zum Reinbeißen aus, aber Schokolade Geschmacksrichtung Huhn ist dann doch nicht so meins... :-))))))

    Toll!!!

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Ich staune ja immer wieder über dich, Monika. Was du alles für Talente hast, da kann ich mich nur Andrea anschließen. Die Torte würde Moe wohl sofort reinbeißen, die Früchte aber definitiv liegen lassen. :-)

    Und das letzte Foto sagt ja wohl alles: MEHR!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da hast du dich ja ordentlich ins Zeug gelegt! Sieht unglaublich toll aus und war mit Sicherheit auch genauso lecker für den Geburtstags-Genki.
    Ich bin ja immer schon froh wenn ich Kuchen und Torten zumindest halbwegs ansehnlich hinbekomme. Ess- und genießbar wird es zwar eh immer, aber nach Ästhetik sucht man da vergeblich.

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Wooooow :-)))) Komme kaum aus dem Staunen raus... sooooo viel Liebe steckt in diesem Törtchen :-)))) Glücklicher Genki, glückliche Momo und supertalentiertes Frauchen :-))))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das nenne ich mal eine ordentliche Geburtstagstorte. Gut, die Beeren hättest du bei mir weglassen können, so Obstkram ess ich ja nicht, aber sonst hätte ich dieses Törtchen auch mit Freuden verputzt :-) Mal sehen, ob ich Frauchen überreden kann...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin total beeindruckt, wie toll die Torte geworden ist. Was andere denken oder meinen wäre mir im Übrigen egal. Wenn es Genki und Momo schmeckt und Dein Anspruch an die Optik erfüllt ist, dann ist alles gut.

    Ich gebe aber zu, dass ich froh bin, dass ich für Socke keine Geburtstagstorte backen kann. Ich kann nicht backen und könnte das Ergebnis niemals präsentieren….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  9. Fantastic!!!! Happy Birthday sweetheart
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  10. Ist das herrlich, so eine wunderbare Torte für einen ganz wunderbaren Hund. Der Konditorin ein ganz grosses Lob, da möchte ich auch gerne Geburtstagskind sein "oberschmat-mampf"
    Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Wow, für diese tolle Geburtstagstorte muss ich kurz meine Blogpause unterbrechen. Du hast dich wieder einmal selbst übertroffen, liebe Monika. Und solange es Genki schmeckt, ist es doch egal was andere darüber denken.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡