http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 30. November 2016

Rezept: Pansen-Frischkäse Kekse für Hunde

Rezept: Pansen-Frischkäse Kekse für Hunde

Meistens sind unsere selbstgebackenen Hundekekse ja fleischfrei, denn Genki und Momo mögen sie so nicht nur sehr gerne, sondern bekommen ohnehin schon fast zu viel Fleisch in ihren Mahlzeiten. Als ich letztens aber im Hunekauartikelshop unseres Vertrauens auf sogenanntes "Pansenmehl" gestoßen bin, wollte ich gleich ausprobieren, ob ich damit Hundekekse backen kann.

Rezept: Pansen-Frischkäse Hundekekse selbst backen

"Pansenmehl" ist nichts anderes als fein gemahlener Pansen. Inzwischen gibt es dieses Produkt sogar in recht vielen Läden zu kaufen. Da Pansen - vermutlich vor allem aufgrund seines für Menschen recht unangenehmen Geruchs - von den meisten Hunden sehr gerne gegessen wird, wird es als Pulver verkauft, das man bei mäckeligen Essern über das Futter streuen kann. Ich habe schon ein Mal Hundekekse gebacken, für die ich selbst getrocknete Lunge in einem Zerkleinerer gemahlen habe. Das hat sehr gut funktioniert, aber nur, weil Lunge an sich schon sehr bröselig und fettarm ist. Anderes Trockenfleisch habe ich nie fein gemahlen bekommen, so dass mir der fertig gemahlene Pansen gerade recht kam.

Für unsere Pansen-Frischkäse Hundekekse vermischt ihr erst das Ei mit  dem Frischkäse. Dazu nehmt ihr am besten einen Schneebesen.


Dann fügt ihr das Pansenmehl hinzu und verrührt alles. Ja, das sieht unlecker aus. Am Schluss nur noch das Mehl unterrühren und alles zu einem Teig verkneten. Dann könnt ihr den Teig auch schon ausrollen und eure Hundekekse ausstechen.

Rezept: Pansen-Frischkäse Hundekekse selbst backen

Die Kekse werden bei 180°C für 20-25 Minuten gebacken. Und jetzt die Frage, die sich vermutlich alle stellen, die schon Mal versucht haben Pansen zu erhitzen: Wie schlimm stinkt es? Ziemlich schlimm. Ich musste danach durchaus Küche und Ofen einmal ordentlich auslüften, aber das hat zum Glück gereicht um den Gestank wieder zu beseitigen und auch die fertigen Kekse riechen nach dem Abkühlen nicht mehr unausstehlich. Schmecken tun sie offenbar.
Rezept: Pansen-Frischkäse Hundekekse selbst backen
Rezept: Pansen-Frischkäse Hundekekse selbst backen

Kommentare:

  1. Charly würde den Duft von Pansen begrüßen. Der Rest der Familie nicht.
    Die Kekse sehen aber sehr lecker aus. Pansenmehl habe ich bei uns hier noch nie gesehen.
    Dafür hört sich dein Tipp mit der getrockneten Lunge sehr gut an. Muss ich gleich einmal ausprobieren ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. We are moving to your house with all those goodies
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  3. Puuuh, sicher ein Rezept von dem der Nachbar noch etwas hat....
    Aber es zeigt sich, dass man viel mehr backen kann und die Ideen niemals ausgehen werden...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. So lecker wie die Kekse offentsichtlich sind aber die werden wir vermutlich nicht nachmachen ;)
    Ich habe in meiner Anfangshundehalterphase für Ren "aus Versehen" mal Pansen gekocht und ich bin würgend durch die Wohnung gelaufen... Jetzt gibt es Pansen nur noch in frischer Form und das reicht mir auch schon ;)
    Aber gut zu wissen dass es Pansenmehl gibt... Das wusste ich bis jetzt nämlich noch nicht!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow!
    Du hast dich rangetraut...ich schiebe es momentan noch auf die gaaaanz lange Bank;-). Ich weiß noch, wie ich den Pansen vor 10 Jahren immer abgekocht hatte als ich den frisch bezog...urghh roch das immer!
    Mal sehen ob ich es mir im neuen Jahr vornehme, bis dahin erfreue ich mich erstmal an Euren schönen Bilderchen.
    LG Danni

    AntwortenLöschen
  6. Viele Dank für dieses schöne Rezept! Ich habe noch ein paar Kräuter untergemischt und Kugeln geformt. Meinem Hundemädchen schmecken sie richtig gut und sie kann es immer kaum erwarten, dass ihre Kekse abkühlen :)
    Cathleen & Lumi

    AntwortenLöschen
  7. Wo kaufst du diese Ausstecher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, diese habe ich bei Ebay gekauft. Es ist aber schon eine Weile her.

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡