http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 9. Januar 2017

Frostiges Wiedersehen


Es war schon wieder viel zu lange her, dass wir uns mit unseren Freunden Kiwi, Cathy und Frauchen getroffen haben. Das letzte Mal lag nämlich schon wieder einige Monate zurück. Hier bestand also Aufholbedarf und so haben wir uns am Anfang des Jahres - und zwar wirklich am Anfang, denn diese Bilder entstanden direkt an Neujahr - wieder mit ihnen getroffen und einen gemeinsamen Spaziergang gemacht. Da wir aber inzwischen Mal wieder Blogbeitragrückstau habe, kommen wir erst jetzt dazu euch davon zu erzählen.


So recht wussten wir erst nicht, wohin wir fahren sollten. Wir wollten irgendwohin, wo man von den verspäteten Silvesterknallern möglichst nichts hören konnte. Sonne gab es leider auch nirgendwo und so wirklich winterlich sah es im Ort nicht aus, dafür recht grau. Also sind wir einfach auf gut Glück losgefahren und haben unterwegs geschaut, wo es uns gefällt.


Wir mussten auch garnicht all zu lange fahren, denn wir kamen an wunderschön frostigen Feldern vorbei. Da hat es uns gefallen, da sind wir geblieben, auch wenn die einzigen Parkmöglichkeiten dort recht abenteuerlich waren.


Dann hieß es "Leinen los" für Genki, Momo, Kiwi und Cathy und die vier konnten nach Herzenslust gemeinsam toben. Leider waren in der weiten Ferne immernoch einzelne Silvesterknaller zu hören. Nicht laut genug um Genki wirklich in Panik zu versetzen, aber doch so hörbar, dass er sich jedes Mal nach der Quelle des Geräusches umgeschaut hat. So ganz bei der Sache war er an diesem Tag also leider nicht. Die anderen haben sich dadurch aber wenigstens nicht stören lassen.


Auch die eisige Kälte hat Genki nach einer Weile zu schaffen gemacht und er war am bibbern. Sicher hatte das vor allem damit zu tun, dass er sich an diesem Tag im Gegensatz zu den anderen 3 viel weniger bewegt hat und viel mehr damit beschäftigt war die Gegend abzuscannen.


Zum Glück hatte ich an diesem Tag zwei Spielsachen in Rucksack, denn Momo traut sich nicht, Kiwi ihr Spielzeug streitig zu machen, so dass sie ihr geliebtes Apportierspiel schnell aufgegeben hat und mich dafür hoffnungsvoll angeschaut hat. Also wurde ein zweites Spielzeug ausgepackt, so dass Kiwi und Momo jeweils eines für sich hatten. Sich mit Cathy um das selbe Spielzeug zu streiten, macht Momo dagegen nichts aus und da Genki an diesem Tag nicht Spielbereit war, wurde der Frisbee eben gemeinsam mit Cathy gebracht. Nur vor Kiwi hat sie viel zu viel Respekt und traut sich kaum in ihre Nähe, wenn diese ein Spielzeug hat.


Wir hatten einen schönen, wenn auch für meinen Geschmack zu eisigen, Spaziergang. Seit unsere Hundefreundin Sophie weggezogen ist, haben Genki und Momo leider sehr selten die Gelegenheit mit anderen Hunden zu toben, die sie auch mögen.

Kommentare:

  1. Was für ein super goldige Bande. Da sieht ja wirklich nach einer Menge Spaß aus.
    Aber das Problem habe ich mit Sam auch, er mag die wenigsten anderen Hunde und hat nur einen kleinen, aber dafür sehr erlesenen Kreis von Freunden. Manchmal allerdings beneide ich die Hundehalter, deren Hunde mit allem und jedem Spielen...
    Die Bilder sind wirklich toll, vor allem das siebte ist so goldig, alle schauen weg aber Cathy grinst breit in die Kamera!
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beneide diese Hundehalter ständig. Gerade die Woche haben wir gleich 3 große Hundegruppen auf unseren Spaziergängen getroffen und alle Hunde haben wild miteinander getobt und es sah nach viel Spaß aus. Da denke ich jedes Mal "Schau Genki, das könntest du sein, wenn..."

      Löschen
  2. Was für eine süße Rasselbande! Ich finde die frostigen Bilder sind dir super gelungen.
    Charly hat auch vor den Nachsilvesterböllern einen heidenrespekt. Da klappt auf einmal das Beifußgehen perfekt ... *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. You guys are absolutely beautiful Frenchies
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schade, wenn sich die Hunde so gut verstehen, aber die Menschen wegziehen. Um so schöne finde ich es, dass Ihr Euch ab und an einmal treffen könnt. Die Bilder sind wunderbar. Wie eine kleine Gang sehen die vier zusammen aus. Sehr süß…

    Cathy grinst wirklich herrlich. Nur schade, dass Genki so angespannt war und fror… Da wünschte man, dass man ihm Sockes Fell mal ausleigen könnte.


    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sind ja tolle Bilder einer tollen Bande. Das erste find ich richtig gut. Sieht nach einem gelungenem Treffen aus.
    lg Becki

    AntwortenLöschen
  6. Ich staun immer wieder was da in eurer Kleiderkiste vorhanden ist. Die Fotos sind wieder so toll geworden.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡