http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 16. Januar 2017

Rezept: Pansen-Parmesan Cupcakes für Hunde

Rezept: Pansen-Parmesan Cupcakes für Hunde backen

Heute haben wir wieder ein Rezept für Mutige: Pansen-Parmesan Cupcakes für Hunde. Wobei ich sagen muss, dass diese bei weitem beim Backen nicht so schlimm gerochen haben, wie die Pansen-Frischkäse-Kekse, die ich vor einiger Zeit für Genki und Momo gebacken habe. Vielleicht gewöhnt man sich aber auch nur nach einer Weile an den Gestank. Hier habe ich wieder sogenanntes "Pansenmehl" verwendet, dass man inzwischen vielerorts kaufen kann.

Rezept: Pansen-Parmesan Cupcakes für Hunde backen

Diese Cupcakes zu backen ist wirklich keine große Herausforderung, wenn man Mal vom Geruch absieht. Erst werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt: Das Dinkelmehl mit dem Pansenmehl, dann mit dem Parmesan. Dann kommen drei Eigelb hinzu. Sicher könnt ihr hier auch ganze Eier verwenden und braucht dann vermutlich auch nur zwei. Ich habe nur Eigelb verwendet, weil ich diese von einem Macarons-Backen übrig hatte. Zum Schluss wird nur noch das Wasser hinzugefügt, alles umgerührt und in Cupcakes gefüllt. Wenn ihr keine Silikonförmchen verwendet, solltet ihr sie vorher einfetten. Die Cupcakes werden bei 180°C für etwa 25 Minuten gebacken.

Rezept: Pansen-Parmesan Cupcakes für Hunde backen

Nach dem Abkühlen habe ich die Cupcakes noch jeweils mit einem Klecks Frischkäse aus der Spritzhülle verziert und dann durften sich Genki und Momo auch schon drauf stürzen. Allerdings finde ich ja, dass ein Hund, der gerade einen Cupcake essen durfte, nicht so traurig schauen sollte.

Kommentare:

  1. Was soll ich sagen, Monika. ich bin wie immer sehr begeistert, wenn auch froh, dass ich den Teig nicht riechen muss. Pansen riecht ja echt fies. Zum Glück darf Socke ihn gar nicht futtern.
    Die Bilder sind wieder herrlich. Momo guckt bestimmt so traurig, weil es nur einen Cupcake gab. ganz sicher.

    ¬¬¬¬¬ Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Wuff, ich hätte jedenfals bei diesem edlen Schmaus über alle vier Backen gestrahlt.
    Die sabbernde Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Genki wollt eindeutig mehr davon! Und ich bin froh, dass man den Teig nicht riechen kann.
    Die Fotos dazu sind wieder soooo niedlich.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡