http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 18. Januar 2017

Schnee auf dem Heiligenberg


Dieses Jahr scheint es bisher so auszusehen, als würden wir einen sehr schneereichen Winter bekommen. Zumindest hier schneit es seit dem ersten Schnee regelmäßig alle paar Tage. Leider bleibt aber bei uns im Ort oft nicht viel davon liegen, aber dank des Odenwaldes direkt um die Ecke, haben wir momentan immer die Möglichkeit Schnee zu bekommen, wenn uns danach ist. Zu Beginn des Monats, als es vor der Haustür nicht all zu beeindruckend aussah, sind wir auf den Heidelberger Heiligenberg gefahren und haben uns dort ins Schneevergnügen gestürzt.


Zuerst haben wir das Michaelskloster aufgesucht. Obwohl wir eigentlich regelmäßig immer Mal wieder auf den Heiligenberg fahren, da dort der Waldabschnitt für den Odenwald noch relativ schön ist, waren wir schon lange nicht mehr bei der alten Klosterruine. Dabei haben Genki und Momo dort immer viel Spaß.


Die Ruine ist ein regelrecht Labyrinth aus Mauern und Gängen, die man entlangflitzen und erklimmen kann. Und wenn man Genki nicht genau im Auge behält, steht er plötzlich 3 Meter unter einem in einer alten Gruft und schaut einen frech an.


Nach unserem kleinen Abstecher zum Michaelskloster sind wir noch eine große Runde durch den Wald gelaufen. Wir hatten ein wunderschönes weißes Winterwunderland vor uns. Nur die Sonne, die diesen Spaziergang perfekt gemacht hätte, hat sich leider nicht blicken lassen.


Momo haben wir bei unserem Spaziergang mit einem Ball zusätzlich in Bewegung gehalten, gefroren hat sie leider trotzdem. Genki durfte dagegen den Prototyp meines neuen Hundemantels tragen. Ich habe mich Anfang des Jahres an einem neuen Modell versucht, dass Bauch und Nieren besser schützt und es zudem innen mit einer Schicht Thermolam, einem wärmeisolierenden Stoff, gefüttert ist. Das scheint ganz gut funktioniert zu haben, denn Genki, der sonst eine richtige Frostbeule ist, hat sich von der Kälte an diesem Tag völlig unbeeindruckt gezeigt.


Ich mag unser Winterwunderland, wobei ich auch hier wieder sagen muss, dass Genki und Momo leider nicht den Eindruck machen, als würde sie der Schnee sonderlich kümmern.

Kommentare:

  1. Oh herrlich!
    Ich hätte auch gerne ein wenig mehr Schnee.. Aber bei uns kommt der Winter nicht so richtig in die Gänge. Außer kalt ist hier nicht viel los...
    Aber wir werden, sobald ich wieder gesund bin, wieder den Harz unsicher machen. Da werden wir vermutlich mehr Schnee haben als uns lieb ist.

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  2. Der Mantel sieht ja super aus!!!! Da steht dem Schneevergnügen ja nichts mehr im weg.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag eure Schneebilder. Und ganz ehrlich, wir hatten auch schon Hunde, die nicht total verrückt auf schnee waren ... ist halt bei jedem anders, wie bei uns menschen ja auch ;)
    Ich finde Deine Mäntel immer sehr chic und bin sicher, in der Thermo-Version friert dann auch Momo nicht mehr!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Du machst immer so schöne Bilder. Aber nicht nur das. Es ist unglaublich, dass Du nicht nur klasse backen kannst, sondern auch Loops, Halsbänder, Geschirre und Hundemäntel nähen kannst. Ich bin so begeistert und durchaus etwas neidisch

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann da einfach nur wauzen - so tolle Winterbekleidung - ihr Zwei seit einfach ein ganz besonderer Hiengucker.
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡