http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 2. Januar 2017

Willkommen im Jahr 2017


Da ist es also, das Jahr 2017. Ich hoffe ihr und vor allem eure Fellnasen seid alle gut rüber gekommen. Wir haben bei dieser Gelegenheit auch noch ein kleines Jubiläum nachzuholen: Unser letzter Blogbeitrag aus dem Jahr 2016 war zugleich unser 500ster Eintrag! Das ist mir erst im Nachhinein aufgefallen.
Wie war Silvester nun bei uns? In den Tagen davor war es erstaunlich ruhig. Es ist ja nicht die Silvesternacht selbst, die uns so viele Sorgen bereitet, sondern die vielen einzelnen Schüsse, die schon in den Tagen davor und danach überall zu hören sind und einen hinterhältig überraschen, wenn man mit seinen Hunden gerade mitten im Freien steht. Genki versetzten diese Knaller jedes Mal in Panik. Vermutlich lag es an den eiskalten Temperaturen um Silvester und keiner wollte sich länger als nötig im Freien aufhalten, so dass sich die Knallerei vor dem Silvestertag stark in Grenzen hielt. Den Vormittag haben wir bei uns auf den heimischen Feldern verbracht. Dort war alles ruhig und frostig. Es sind viele schöne winterliche Bilder entstanden, die ich euch in den nächsten Tagen auch noch gerne zeigen möchte. So weit war bei uns erst Mal alles in Ordnung.


Am Nachmittag sind wir in den Wald gefahren. Das war im Nachhinein nicht die beste Idee, denn jeder einzelne Knall aus dem ganzen Ort ist in den Wald hochgeschallt und war deutlich zu hören. Momo war davon vollkommen unbeeindruckt und hat die ganze Zeit mit ihrem Ball gespielt. Ich bin sehr stolz auf sie. Genki hat das ganze weniger gut weggesteckt. Er wurde zunehmend nervöser, hat Schutz bei uns gesucht und mich letztendlich, während er mir auf den Schoss kletterte, ganz glorreich angekotzt. Das Übergeben in Stresssituationen (und manchmal auch in Situationen, die ihn freudig sehr aufregen), gehört leider zu einem seiner Steckenpferde und in den letzten Tagen war sein Magen ohnehin schon nicht auf der besten Höhe. Wir haben unseren Spaziergang abgebrochen und sind umgekehrt. Dabei hat Genki sich vom Herrchen des Hauses tragen lassen - und ihn dabei auch noch vor Schreck angepinkelt. 


Für unsere Abendrunde sind wir wieder mit dem  Genkimobil raus auf die Felder gefahren. Auch da hat man leider noch das Geknalle aus den umliegenden Orten in der Ferne gehört und für Genki war das auch schon zu viel. Alles was ich mir für Silvester wünsche, ist dass die Menschen einfach nur bis Mitternacht warten könnten, wie es eigentlich gedacht ist. Dann wären wir hier alle glücklich. Den Rest des Abends haben wir gemütlich vor dem Fernseher verbracht. Um Mitternacht hat Genki sich für vielleicht eine Viertelstunde aufgeregt und sich dann einfach seinem Schicksal ergeben und sich hingelegt. Das war schon mal deutlich besser als im Vorjahr. Da kam er garnicht zur Ruhe, wollte auch nicht ins Bett kommen, sondern lief unruhig die ganze Zeit in der Wohnung umher.
Im Gegensatz zum Vorjahr, als jemand es für eine gute Idee hielt vom Balkon aus eine Silvesterrakete genau über unseren Köpfen hochzuschießen und Genki darauf hin für die nächsten Tage das Haus nicht mehr verlassen wollte, blieb unser Silvester zum Glück ohne solche Schreckensmomente und Genki hatte auch keine Angst am nächsten Morgen das Haus zu verlassen, auch wenn er erst Mal nicht unseren üblichen Weg über die große Wiese vor dem Haus gehen wollte. Aber das wird sicher bald wieder. Jetzt haben wir zum Glück erst Mal für ein Jahr unsere Ruhe.

1 Kommentar:

  1. Uiii, uiii, uiii, das war ja ganz heftig. Nun wünsch ich euch ganz ruhige, entspannte Tage im neuen jahr mit ganz vielen angenehmen Erlebnissen. (Das mit dem Böllern finde ich nämlich auch oberdof)
    Mit lieben Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡