http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 1. Februar 2017

Mit Freunden im Schnee


Ja, ich weiss, schon wieder Schnee. Momentan bin ich froh, dass ich noch so einige Bilder von Schneeausflügen in der Reserve habe, denn unser Genkimobil hat leider seinen Geist aufgegeben und bis wir einen Ersatz gefunden haben, sind bei uns leider keine Ausflüge möglich.Wir können zur Zeit nur hier bei uns im Ort spazieren gehen, Genki muss dabei an der Leine bleiben und besonders schön ist es dabei zumindest zu dieser Jahreszeit auch nicht. Deshalb trifft es sich ganz gut, dass ich euch in nächster Zeit noch ein wenig von unseren Schneeausflügen berichten kann.

Ich möchte doch immernoch so gerne, dass Genki und Momo so viel Freude am Schnee haben wie so manche andere Hunde, aber bisher ist das dieses Jahr ja leider ausgeblieben. Also haben wir uns unsere Freunde Kiwi und Cathy geschnappt, in der Hoffnung, dass ein gemeinsamer Ausflug vor allem Genki Mal wieder etwas mehr zum Spielen motivieren könnte, denn normalerweise freut er sich immer sehr die beiden zu sehen.


Den Schnee muss man inzwischen auch wirklich suchen und "unser" Odenwald reicht dafür auch nicht mehr. Also haben wir alle an einem sonnigen Wochenende ins Genkimobil gepackt und sind auf der Suche nach Schnee auf gut Glück in den Odenwald gefahren, bis wir in etwa 500 Meter Höhe in die Nähe von Abtsteinach fündig wurden. In dieser Höhe hätten wir eigentlich auch den näher gelegenen Königsstuhl in Heidelberg aufsuchen können, aber dieser ist uns vor allem am Wochenende deutlich zu viel mit anderen Besuchern frequentiert.


Wir sind bei diesem Ausflug garnicht wirklich viel gelaufen, sondern haben uns eine große und übersichtliche Wiese gesucht, auf der wir die Hunde zum Spielen frei laufen lassen konnten. Zu Beginn war Genki auch tatsächlich motiviert mit Kiwi und Cathy hinter ihrem Spielzeug her zu laufen, doch schon bald kam ein Spaziergänger mit zwei Hunden vorbei und ab diesem Moment war es für ihr vorbei. Statt zu spielen stand er eigentlich nur noch in der Gegend rum und schaute in die Ferne, als müsse er Wache halten.


Deshalb gibt es in diesem Beitrag auch leider nicht wirklich Fotos von Genki. Nur für unser inzwischen obligatorisches Gruppenbild haben wir Genki, Momo, Kiwi und Cathy alle gemeinsam auf ein Foto bekommen, auch wenn leider keiner in die selbe Richtung schauen wollte.


Momo hat sich wie immer nicht getraut mit Kiwi um ein Spielzeug zu konkurrieren, so dass sie alleine mit ihrem Ball gespielt hatte. Immerhin hatte sie trotzdem ihren Spaß, denn dazu braucht sie weder andere Hunde noch Schnee, sondern nur ein Spielzeug.


Sichtlich Spaß im Schnee hatten dafür Cathy und Kiwi. Cathy scheint vollkommen kälteresistent zu sein. Von Frieren war bei ihr trotz Minustemperaturen und fehlendem Mantel keine Spur. Ich hatte aber schon im letzten Winter berichtet, wie Cathy trotz eisigen Temperaturen einfach zum Baden in eine Quelle springt. Vielleicht hält sie auch nur ihre extra Speckschicht, die sie sich im Gegensatz zu den anderen angefuttert hat, warm? Auch Kiwi war vom Schnee schwer begeistert. Besonders viel Freude hatte sie bei dem Versuch den Schnee einzufangen oder anzugreifen. So ganz habe ich das Spiel nicht durchschaut, aber es hat ihr offenbar Spaß gemacht.


Wir waren garnicht all zu lange dort, da fing die Sonne schon an unterzugehen. So ganz hatten wir nicht bedacht, dass die tief sitzende Sonne den Odenwald so weit oben schon wesentlich früher nicht mehr erreicht, so dass wir wieder nach Hause gefahren sind. Kiwi war zu diesem Zeitpunkt völlig vom Schnee durchnässt ebenso am Zittern wie Genki, der sich kaum bewegt hatte, so dass es auch mit Sonne an der Zeit gewesen wäre diesen kleinen Ausflug zu beenden.

Kommentare:

  1. Erstmal muss ich sagen - die Mäntel von Momo und Genki sehen einfach toll aus :)
    Gefallen mir sehr sehr gut. Sind die selbstgenäht (bestimmt) oder gekauft?

    Wahnsinn wieviel Schnee ihr noch habt. Bei uns ist mittlerweile alles davon geschmolzen und wir nähern uns den 11 Grad Plus :)
    Also, der Frühling will langsam kommen.

    Wuff, Deco und Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! ja, die Mäntel sind selbstgenäht.
      Ich glaube, so viel Schnee liegt bei uns inzwischen auch nicht mehr (bzw. weiss ich es nicht, denn um nachzuschauen müsste man hoch in den Odenwald fahren), aber die Bilder sind jetzt auch schon vor etwa einer Woche entstanden.

      Löschen
  2. Ich bekomme sicher nicht genug von euren Schneebildern - aber ich wünsche euch trotzdem, dass ihr bald wieder eine Genkimobil findet und dann schöne Ausflüge unternehmen könnt.
    Ich finde es immer interessant, wie unterschiedlich Hunde doch sind. Momo kann sich super mit ihrem Ball alleine beschäftigen und Genki ist der Aufpasser. Aber ich glaube auch, dass Spielen mit anderen ist eher etwas was wir Menschen gerne sehen - auch bei uns haben nur einige Hunde das über ihr 2 - 3. Lebensjahr hinaus gemacht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. What a beautiful representation of Frenchies
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mal wieder begeistert von den Bildern, sooo schön.
    Genki und Sam sind sich recht ähnlich, auch er hätte dann aufgepasst ob die nochmal wieder kommen.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Deine Bilder sind immer so schön, davon kann es nicht genug geben… Hund im Schnee spielend ist einfach herrlich anzusehen. Genki scheint etwas die Socke zu geben. Denn auch Socke würde bei einem solchen Spaziergang nicht mitspielen, sondern die Gegend scannen, aufpassen, dass es nicht wüst wird und das Rudel beisammen bleibt. Das hat bei Socke weniger mit dem Alter, sondern eher mit der Rasse und ihrem Wesen zu tun.

    Es tut mir leid, dass Euer Auto kaputt ist. Hoffe, es lässt sich reparieren oder ein schneller Ersatz findet sich. Leider gewöhnt man sich schnell an die Nutzung des Mobils und der Verlust schmerzt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Das in den Schnee-Erinnerungen schwelgen ist beim aktuellen Pflotschwetter die einzig gute Beschäftigung.
    War wieder so herrliche euch zu begleiten
    Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡