http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezept: Himbeer-Quark Kuchen für Hunde

Rezept: Himbeer-Quark Kuchen für Hunde

Es gibt so ein paar Zutaten, wenn ich mit denen backe, dann sieht das Ergebnis immer nicht so optimal aus, so wie zum Beispiel mit Himbeeren. Ich habe in der Vergangenheit schon ein Mal Hundekekse mit Himbeeren gebacken und das Ergebnis sieht irgendwie immer ein wenig aus wie gemahlener Oktopus. Zum Glück teilen Genki und Momo meine Ansprüche an die Optik meiner Backwerke nicht und weil das Ergebnis meiner Himbeer-Quark Kuchen für Hunde, wenn auch nicht vom Aussehen, so doch offenbar vom Geschmack überzeugt hat und weil es zu den eher einfachen meiner Rezepte gehört, möchte ich es gerne mit euch teilen.


Für diese Hundekuchen müsst ihr erst eure Himbeeren mit einer Gabel zerstampfen (oder in einem Mixer pürieren, aber Himbeeren sind so weich, dass es mit der Gabel alleine eigentlich schon reicht) und das ganze mit einem Ei und dem Quark vermischen.

Rezept: Himbeer-Quark Kuchen für Hunde
Rezept: Himbeer-Quark Kuchen für Hunde

Dann kommt nur noch das Mehl hinzu und das ganze wird in Förmchen gefüllt und bei 180°C für etwa 20 Minuten gebacken. Wie immer hängt die Backzeit von der Größe eurer Förmchen ab. Auch kann man natürlich anderes Mehl wie zum Beispiel Buchweizenmehl verwenden. Nur mit Kokosmehl klappt es, zumindest mit meiner Zutatenverteilung, nicht so gut (Ich habe es versucht, gibt leider nur Krümelkuchen). Zum Schluss habe ich die Küchlein, einfach weil sie durch die Mulde meiner Backformen so passend dafür waren, noch mit ein wenig mit zuckerfreier Hundeschokolade und ein paar Kokosraspel verziert. Guten Appetit.

Kommentare:

  1. Ich finde, die Kuchenherzen sehen sehr ansprechend aus ... und besser als das, was ich selbst backe und dann meinem Mann als Kuchen unterschiebe :) Wobei ich alleine schon die From sehr niedlich finde und so etwas hier im haus nicht existiert.

    Das Rezept ist aber wirklich schön einfach - mal sehen, ob ich es ausprobiere.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Im ersten Moment dachte ich, die wären für uns Zweibeiner! Die sehen sooo lecker aus..
    Das Rezept werde ich bestimmt einmal nachbacken ...

    Und den Fotos nach scheint es den beiden exzellent geschmeckt zu haben.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein sehr schönes Rezept und eine wirklich liebevolle Präsentation. Das letzte Bild von Momo finde ich hinreißend. Sie scheint den Kuchen noch in der Backentasche zu haben. Köstlich….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Wuff - zu so einer herzlichen Degustions-Party möchte ich auch eingeladen werden.
    Die arg sabbernde Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡