http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 27. März 2017

Pfälzer Mandelblüten


Dieses Jahr hat der Frühling bei uns bisher etwas Startschwierigkeiten gehabt. Nicht nur das Wetter ist sehr durchwachsen, auch die blühenden Bäume und Blümchen muss man bei uns noch suchen. Aber, wenn der Frühling nicht zu einem kommt, muss man eben zum Frühling kommen uns so haben wir uns an einem der bisher seltenen halb-sonnigen Tagen zu einem Ausflug in die Pfalz begeben. Unser Ziel war der "Pfälzer Mandelpfad". Ganz touristenmäßig hatte ich mir sogar einen Fleyer bestellt, der eine Karte enthielt. Auf dem war nicht nur der sogenannte Mandelpfad eingezeichnet, sondern auch einzelne "Mandelhaine". Die Gesamtstrecke von 77km wollten wir natürlich keinesfalls ablaufen oder -fahren. So ambitioniert sind wir nicht. Wir haben uns eine kleine Strecke zwischen Kirchheim und Forst an der Weinstaße ausgesucht. Diese war für uns nicht nur am nächsten, sondern es waren auch gleich vier Mandelhaine auf der Karte vermerkt.


Aber wie das so oft ist, lief auch dieser Ausflug nicht so einfach wie erwartet. Die Haine auf der Karte waren sehr vage mit überdimensionalen Blüten gekennzeichnet, so dass man eher raten musste, wo im jeweiligen Ort diese sich wohl befinden könnten. Wir fuhren umher und suchten und suchten und irgendwann dämmerte es uns: Der sogenannte Pfälzer Mandelpfad ist überhaupt kein "Pfad", sondern eher die Pfälzer Mandelbundesstraße und mit den in der Karte vermerkten Mandelhainen sind die genau an der Bundesstraße entlang gepflanzten Mandelbäume gemeint. Entweder das, oder wir waren nicht in der Lage sie zu finden. Jetzt weiss ich nicht, wie andere Leute das sehen, aber zumindest ich kann mich für einen Spaziergang entlang einer stark befahrenen Bundesstraße wenig begeistern.
Zumindest eine Gruppierung an Mandelbäumen, die sich zwar immernoch recht nahe, aber zumindest nicht direkt an der Straße befand, haben wir gefunden und diese für ein paar Fotos genutzt.


Auch hier hat natürlich alles in meinem Kopf einfacher funktioniert, als es letztendlich war. Genki und Momo sind beide so klein, dass es schwierig ist sie mit den Blüten sichtbar im Hintergrund zu fotografieren. Selbst auf dem Boden liegend hatte ich oft nur eher kahle Baumstämme im Hintergrund, so dass ich versuchen musste durch das Gras hindurch möglichst nach oben zu fotografieren. Das hat wieder dem Autofokus meiner Kamera zu schaffen gemacht, der immer lieber einzelne Grashalme als Hunde fokussieren wollte, so dass vor allem jede Menge unscharfe Bilder entstanden ist. Ich weiss nicht, wie andere Leute das mit dem manuellen Fokussieren hinbekommen, aber wenn ich das versuche, haben Genki und Momo zehn Mal den Kopf gedreht, erhoben, gesenkt, oder sind ganz aus dem Bild gelaufen, bis ich es geschafft habe den Fokus manuell einzustellen, so dass ich gerade wieder von Vorne beginnen kann. Dafür braucht man entweder bessere Fotokünste, oder geduldigere Hunde.


Zudem hat Genki an diesem Tag ständig die Augen zusammengekniffen, so dass er auf den wenigen scharfen Bildern meistens die Augen geschlossen hat. Leider hat er sich schon wieder eine Schramme auf der Hornhaut zugezogen und hatte am nächsten Tag auch prompt wieder ein trübes Auge. An diesem Tag war das Auge aber noch klar und die kleine Verletzung für mich nicht sichtbar. Ich glaube aber, man sieht auch auf den wenigen brauchbaren Bildern hier, dass er sein linkes Auge immer etwas weiter zukneift und auch nicht all zu glücklich aussieht.


Auch wenn die Fotoausbeute nicht so gut war, wie ich es mir erhofft hatte, war unser Ausflug in die Pfalz trotzdem schön und nicht umsonst. Nachdem wir festgestellt haben, dass das mit dem Spazierengehen entlang traumhaft blühender Mandelbäume nicht wird, haben wir uns statt dessen eine schöne Strecke in den Pfälzer Weinbergen zum Spazieren gesucht. Diese sind momentan noch kahl und nicht so schön anzusehen und deshalb habe ich dort auch kaum Fotos gemacht, wir hatten aber dafür einen schönen Ausblick auf die Mandelbäume entlang der Bundesstraße. Außerdem haben wir keinen einzigen Hund getroffen und auch Genki wurde im Laufe des Spazierganges immer munterer. Zudem haben wir in der Ferne eine Burg entdeckt, die wir, wenn die Weinberge anfangen etwas bewachsener zu sein, gerne erkunden wollen. Das Projekt Mandelblüten ist für uns jetzt erst einmal minder erfolgreich abgeschlossen, in die Pfalz werden wir aber sicher noch für den einen oder anderen Ausflug zurückkehren.

Kommentare:

  1. Hey! Es hat nicht geregnet ;)
    Nein! War nur ein Spaß! Komisch dass es da tatsächlich keinen schönen Pfad sondern nur diese Bundesstrasse gibt! Ich hätte aufgrund des Namens auch etwas anderes erwartet.
    Aber es sieht trotzdem traumhaft schön aus! Und Deine Fotos sind auch wieder toll geworden.
    Und das mit dem Fokus kenne ich. Manuell würde bei Ren und Stimpy never ever funktionieren!!!!
    Ich hoffe Genkis Auge geht es wieder besser und ihr habt nicht allzu große Probleme damit...

    Viele liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es sehr schade, dass die wunderbaren Mandelblüten nur an der Bundesstraße zu betrachten sind. Wobei ich schon annehme, dass es auch etwas ruhigere Ecken gibt - aber wer weiß schon genau wo ;) Die Bilder finde ich trotzdem sehr gelungen und ich freue mich, dass ihr auch gleich ein neues Ausflugsziel ins Auge gefasst habt (und ich hoffe, Genkis Auge heilt schnell wieder).

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte aufgrund des Namens auch einen Pfad erwartet! Aber die Mandelbäume sehen trotzdem wunderschön aus und die Fotos sind dir supergelungen.
    Mit dem manuellen Fokus komme ich bei Charly auch nicht klar. Während ich fokussiere hüpft Charly vergnügt hin und her ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful cherry blossoms
    Snorts and a woof,
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  5. Also erst einmal bin ich froh, dass das Wetter hielt und natürlich hätte auch ich mir etwas anderes unter den Mandelblütenwegen vorgestellt. An einer Bundestrasse gelegen. Da nützen auch die 77 km nichts. Ich freue mich aber, dass Ihr ein neues Ausflugsziel entdeckt habt und natürlich freuen wir uns schon auf die nächste Burgeroberung.

    Die Augenverletzung von Genki ist natürlich auch kein Grund zur Freude. Es steckt aber wirklich der Wurm bei Euch drin.

    Dennoch sind die Bilder wunderbar. Für alle Hundehalter, die keinen irischen Wolfshund haben ist es schwer, Hund und Baumblüten abzulichten. Ich biun begeistert und Du solltest Deine Fähigkeiten wirklich nicht unter den Scheffel stellen….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Ein Traum, was ihr da gefunden habt, Frauchen liebt Mandelblüten über alles - echt Frühling für die Seele.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡