http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezept: Thunfisch-Bananen Kekse für Hunde

Rezept: Thunfisch-Bananen Kekse für Hunde

Während es Mal eine Zeit gab, zu der Genki für Leckerchen auf dem Spaziergang garnicht zu begeistern war, hat sich das inzwischen radikal geändert und oft fängt er während dem Spaziergang sogar an zu betteln. Das führ dazu dass wir einen enorm hohen Leckerchenverbrauch haben. Ich kann neue Leckerchen garnicht so schnell nachkaufen oder -backen, wie Genki sie essen kann, deshalb war es Mal wieder überfällig neue Hundekekse zu backen. Eigentlich essen Genki und Momo wirklich nahezu alles unglaublich gerne, was ich frisch backe, aber ganz beliebt sind Kekse mit Thunfisch.

Hundekeksrezept Thunfisch-Bananen Kekse für Hunde selbst backen

Hier ist die Zubereitung wieder ganz einfach. Erst wird eine kleine, möglichst reife, Banane mit einer Gabel zerdrückt und dann mit einer Dose Thunfisch im eigenen Saft, der ebenfalls mit einer Gabel möglichst fein zerkleinert wird, und einem Ei vermischt. Dann kommt das Mehl und die Hirseflocken hinzu. Die Hirseflocken habe ich hinzugefügt, weil ich das Gefühl habe, dass sie Feuchtigkeit besser binden als Mehl und ich mit der Banane, dem Thunfisch und Ei schon viele feuchte Zutaten hatte und eine relativ große Menge an Mehl als Ausgleich gebraucht habe. Sicherlich kann man die Flocken auch weglassen, muss sie dann aber vermutlich durch eine größere Menge an weiterem Mehl ersetzen.


Nun wird alles zu einem Teig verknetet, ausgerollt und Kekse ausgestochen. Ich habe hier die Kekse wieder auf einer backfähigen Matte ausgestochen, denn überstehenden Teig abgezogen und das Ganze so in den Ofen gesschoben. Nun werden die Kekse bei 180°C je nach Dicke etwa 20 Minuten lang gebacken.

Hundekeksrezept Thunfisch-Bananen Kekse für Hunde selbst backen

Und eigentlich zeige ich euch dieses Rezept vor allem nur um einen Vorwand dafür zu haben, euch diese niedlichen Kekse-Verfütterungs-Bilder zeigen zu können. Kekse kann Genki nämlich zum Beispiel auch einfach mitten im Feld auf dem Bauch des Herrchens des Hauses liegend genießen.


Und wenn es mit der Keksfütterung Mal nicht schnell genug geht, kann man auch mit den Pfoten nachhelfen.
Hundekeksrezept Thunfisch-Bananen Kekse für Hunde selbst backen

Kommentare:

  1. Oh wie lecker - schmecker. Frauchen könnte ruhig auch mal endlich wieder für uns backen *grummel*. Lasst es euch schmecken :-))) Ein wirklich liebes Frauchen habt ihr.
    LG, euer Casper

    AntwortenLöschen
  2. Langsam fallen mir keine Ausreden mehr ein, warum es bei uns keine selbstgemachten Kekse gibt ;-). Mit Gubacca hätte ich bestimmt einen sehr dankbaren abnehmer! Ein tolles Rezept Monika und die super schönen Fotos machen sofort Lust loszulegen!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  3. Beim Vernaschen der schmunzelnden Herzen wäre ich echt gerne auch dabei.
    die sabbernde Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind wirklich so niedlich…. Dafür lohnt sich die Mühe wirklich. Das Pfötchenbild ist so süß….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡