http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 3. Juli 2017

Rezept: Erdbeer-Haselnuss Kekse für Hunde


Wir machen wieder eine kleine Texel-Bericht Pause und schieben ein Hundekeksrezept ein. Eigentlich wollte ich diesen Sommer nutzen um ganz viele Erdbeer-Rezepte auszuprobieren. Jetzt ist die Erdbeer-Saison eigentlich schon wieder vorbei und ich habe nur ein einziges Rezept vorzuweisen. Unser Rezept für Erdbeer-Haselnuss Kekse für Hunde ist natürlich nur etwas für die Obstliebhaber unter den Hunden, zu denen Genki und Momo zum Glück gehören. Wenn euer Hund Erdbeeren im unverarbeiteten Zustand schon nicht mag, ist dieses Rezept vermutlich eher nichts für euch.

Rezept: Erdbeer-Haselnuss Kekse für Hunde backen

Zuerst werden die Erdbeeren püriert, oder einfach mit einer Gabel möglichst fein zerdrückt und danach mit der weichen Butter vermischt. Dann wird die Erdbeer-Butter Masse mit den trockenen Zuaten Haselnüsse, Mehl und Gries zu einem Teig verknetet.

Rezept: Erdbeer-Haselnuss Kekse für Hunde


Jetzt muss der Teig nur noch ausgerollt und die Hundelekse mit einem Keksförmchen ausgestochen werden. Ich habe hier den Teig wieder auf einer backfähigen Matte ausgerollt und den überstehenden Teig abgezogen, damit sich die ausgestochenen Kekse beim Umlegen auf das Backblech nicht verziehen, da der Teig doch recht weich ist. Danach habe ich die Kekse bei 180°C für etwa 20 Minuten gebacken. Die Backzeit hängt von der Dicke und Größe der Kekse ab.


Zum Schluss kommen wir wieder zu meinem Lieblingsteil des Backens - Der Verkostung. Backen macht mir nicht nur Spaß, ich freue mich immer unglaublich, wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung Genki und Momo meine Kekse essen.

Kommentare:

  1. Die Erdbeerkekse sehen echt lecker aus. Eigentlich hatte ich mir auch vorgenommen, wieder mehr zu backen ...

    Genki und Momo beim Kosten zuzusehen, ist immer sooo knuffig!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen super lecker aus!!!
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Deine Keksrezepte immer sehr, aber die Zutaten dieser Kekse sind schon beim Lesen für mich schwer zu ertragen. Ich bin sowohl gegen Erdbeeren, als auch Haselnüsse allergisch. Meine Zunge bekommt einen pelzigen Belag und der Hals schwillt an…. Bin für heute weg….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Da würd ich auch schmatzen wie die Zwei, Erdbeeren liebe ich über alles und Nüsse knacken so schön unter den Zähnen.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin immer noch ganz fasziniert von Euren tollen Rezepten! Ich muss hier unbedingt mal ausführlicher stöbern und das ein oder andere Nachbacken! Dieses hier ganz bestimmt, auch wenn ich dann bei Haselnüssen nicht mitnaschen kann. Vielleicht kann man aber ja auch Mandeln nehmen?
    Der Aussstecher ist auch toll! Sowas sollte ich mir auch mal zulegen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Liest sich alles sehr lecker und die Fotos dazu einfach göttlich, aaaaber... Sind manche Zutaten nicht eigentlich nichts für die Fellnasen, z. B. Nüsse, Butter ?

    Gruß, susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso denkst du, dass sie nichts für Fellnasen sind? 😶
      Die Zutaten sind alle bestens geeignet. Nüsse sind ebenso wie Kerne sogar auch für Hunde sehr gesund und, zumindest wenn man die Futterrationen selbst zusammenstellt und nicht auf synthetische Mineralstoffe zurückgreifen möchte, fast unverzichtbar.
      Die einzige Ausnahme sind Macadamianüsse und Bittermandeln. Diese sollen Hunde nicht essen.

      Butter liefert zwar ausser Energie wenig für den Hund wichtiges, ist aber auch nicht ungeeignet. Falls du dir Sorgen wegen der Laktose machst: Butter hat im Vergleich zu Milch nur sehr wenig Laktose und ist in so kleinen Mengen wie 30g vollkommen unbedenklich 😊

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡