http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 9. August 2017

Zwischen den Kamillen


Den Frühling über hat es bei uns ja leider mit den Blümchenfotos nicht so gut funktioniert und hauptsächlich lag das schlichtweg am Mangel an selbiger. Auf den Feldern wurden die Acker frisch gepflügt und zeichneten sich hauptsächlich durch gähnende Leere aus. Der Boden des Odenwald befindet sich bei uns dagegen fast ganzjährig im mit totem Laub übersäten herbstlichen Dauerzustand. Im Sommer sind wir sehr selten auf den Feldern, da es dort ohne Badegelegenheiten zu heiß für ausgedehnte Spaziergänge ist. Als wir es aber eines etwas weniger heißen Sommertages doch Mal dort hin schafften, habe ich nicht schlecht über die Blumenpracht an Kamillen dort gestaunt:


Wie das immer so ist, hatte  ich ausgerechnet da keine Kamera dabei, also mussten wir am nächsten Tag noch einmal dort hin um Fotos zu machen. Blümchenfotos gehören eindeutig nicht zu meinen Stärken. Es fällt mir schwer Genki und Momo so zu positionieren, dass sie nicht von Blumen verdeckt werden, die Blumen aber dennoch im Vordergrund zu erkennen sind. Deswegen sind trotz aller Bemühungen auch nicht all zu viele Bilder entstanden und leider auch nicht wirklich schöne Bilder, auf denen beide zu sehen sind, denn immer einer war entweder verdeckt oder nicht im Fokus.


Gerne hätte ich mir auch mehr Zeit genommen und "das perfekte" Bild von beiden zu machen, aber an diesem Tag war es doch wieder sehr warm und Genki und Momo waren nicht motiviert. Es gibt Tage, an denen funktioniert das Fotografieren der beiden gut. Sie sind geduldig, folgsam und halten still. Und dann gibt es Tage wie diese, an denen haben sie einfach keine Lust, es ist ihnen zu warm und sie haben keine Geduld.


So habe ich das fotografieren irgendwann aufgegeben und musste auf mein schönes Gruppenbild verzichten und mich mit Einzelbildern der beiden zufrieden geben. Als wir es das nächste Mal in die Felder schafften, waren die Kamillen bereits zum größten Teil verblüht und ein zweiter Versuch wird wohl bis zum nächsten Jahr warten müssen.

Kommentare:

  1. Ich finde die Bilder sehr schön ... und meine Beiden bleiben ja nicht einmal für schlechte Bilder so lange in Blumen sitzen :) Die letzten beiden Bilder gefallen mir wirklich besonders gut.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. We wish we could get one of your brothers or sisters
    Lily & Edward

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Bilder sehr gelungen. Es ist natürlich viel schwerer zwei Hunde zu fotografieren, vor allem, wenn die dabei nicht ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Apportieren und Flitzen nachgehen können. Daher kannst Du wirklich sehr zufrieden sein… Wir haben nur ein Herz aus Kamillenblüten gelegt, solche Felder mit Kamillen haben wir nicht. Ich finde sie aber wunderschön.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Zuerst staunten wir ob der vielen Kamillen-Blüten, einfach herrlich. Die Bilder der beiden Hunde sind wirklich auch nicht von schlechten Eltern und das letzte Bild ist für uns der Knaller.
    Grüsse von Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Bilder auch sehr gelungen. Ganz besonders das letzte Bild hat es mir angetan.
    Zwei Hund zu fotografieren ist bestimmt nicht leicht. Ich scheitere schon bei einem ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde die Bilder sehr schön!!!
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡