http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 25. September 2017

Hiphop ist tot und du bist schuld


Wir zeigen euch auf unserem Bog wirklich viele Bilder, aber was wir euch selten, beziehungsweise eigentlich nie, zeigen, sind Bilder aus unserer kleinen Stadt. Vor allem die Gelegenheiten, mit denen wir mit Genki und Momo in der Innenstad waren, kann ich an der Hand abzählen, es gibt dort aber auch nicht wirklich viel zu sehen. Wir wohnen in einer Kleinstadt, bei der das Stadtzentrum, wenn man es überhaupt so nennen kann, außer der üblichen Eisdiele und Bäckerei nicht viel zu bieten hat. Was wir allerdings nur wenige Gehminuten von unserer Wohnung entfernt haben, ist eine Unterführung unter der Bundesstraße, die legal zum Besprühen mit Graffiti freigegeben ist. Eigentlich hätten wir damit die perfekte wechselnde Fotokulisse, nur sind Fotos dort leider nicht so einfach zu machen, da der Großteil der bunten Bilder in der unbeleuchteten Unterführung liegt. Als ich aber vor einiger Zeit dort vorbeikam und gesehen habe, dass jemand eine Bulldogge auf die Wand gesprüht hatte, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, Genki und Momo doch Mal davor abzulichten. Die Bulldoggenbilder gab es natürlich auch, aber viel lustiger fand ich diesen Spruch (Und da er außerhalb der Unterführung lag, war er auch einfacher zu fotografieren):


Genki und Momo waren wohl ganz verwirrt, warum sie schon auf unserer morgentlichen Runde im Stadtgebiet für Fotos still halten sollen. Das machen wir doch sonst nie! Vor allem Momos leidender Blick spricht Bände. Und mit dem Spruch "Hiphop ist tot und du bist schuld" im Hintergrund, sieht es fast so aus, als würde sie sich persönlich dafür verantwortlich fühlen.


Natürlich gibt es auch noch die angekündigte Bulldogge. Es handelt sich wohl um den Englischen Vetter von Genki und Momo und all zu freundlich schaut er auch nicht aus.

Kommentare:

  1. Ich finde es schön, wenn solche Bereiche freigegeben werden und wundervolle Graffiti-Kunst entsteht statt der in Eile gesprühten Schmierereien, die sowieso auftauchen würden.
    Und liebe Momo, du bist nicht Schuld. Hip-Hop lebt!
    Tolle Bilder!

    AntwortenLöschen
  2. Momo sieht wirklich ganz schuldbewusst aus ... man könnte meinen, sie hätte gerade den Hiphop verschluckt ;) Sehr farbenfrohe Bilder.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind echt super, Momo sieht wirklich aus als würde sie sich persönlich angegriffen fühlen. Und auch Genki sieht nicht allzu begeistert aus.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, rico und Sam

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Farben im Hintergrund von deinen Hunden total gerne. Süß ist natürlich wie Momo schaut, als ob sie tatsächlich schuld wäre.
    Danke für die Bilder, so hatte ich Montagmorgen doch noch was zu lachen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  5. Euer Graffitishooting ist so gut geworden. Wenn ich an meines denke, dann schein es so als wolle sich Socke von den Zeichnungen distanzieren. Es passt wohl nicht zu ihr. Gut, bis auf dem Mops, aber das war ja auch eher ein Bild und weniger Graffiti.

    Es war toll die beiden einmal in einer ganz anderen Kulisse zu sehen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee die Bilder uns mitzubringen.
    Danke fürs Einfangen
    Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡