http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Rezept: Kürbis-Edamer Kekse für Hunde

Kürbis Hundekekse Rezept

Wir nutzen hier die Kürbiszeit maximal aus: Wir haben Kürbishundekekse, Kürbissuppe oder auch Kürbis in Form von ausgeschütteter Suppe für immer im Teppich verewigt als Teil der Wohnungseinrichtung. Deswegen werden hier in nächster Zeit sicherlich noch einige Rezepte für Hundekekse oder andere Hundeleckereien mit Kürbis präsentieren. So lange, bis wir alle keinen Kürbis mehr sehen können, oder bis es keine Kürbisse mehr gibt. Was eben als erstes eintritt.


Für unsere Hundekekse mit Kürbis und Edamer Käse müsst ihr als erstes 100g Kürbis weich kochen und dann mit einer Gabel fein zerdrücken. Den Edamer Käse (Ihr könnt natürlich auch eine andere Sorte verwenden) müsst ihr dann mit einem Messer so klein wie möglich hacken. Natürlich kann man auch fertigen Reibkäse nehmen, dieser ist aber erfahrungsgemäß zu grob um die Kekse später sauber ausstechen zu können, so dass man auch diesen weiter zerkleinern muss. Vermischt Kürbis, Käse, Kokosöl und Ei zu einer Masse, unter die ihr anschließend die Hirseflocken rührt. Zum Schluss kommt das Mehl hinzu und alles wird zu einem Teig verknetet.

Rezept: Küsrbis-Edamer Hundekekse backen

Wenn ihr den Teig ausgerollt und eure Kekse mit einem Keksförmchen ausgestochen habt, müsst ihr sie nur noch bei 180°C je nach Größe und Dicke für etwa 25 Minuten backen. Nicht jeder Hund ist so ein Gemüsefan wie Genki und Momo (die beiden essen Kürbis auch pur), aber die meisten mögen Käse doch sehr. Wenn ihr den Keksen mehr Käse hinzufügen wollt, müsst ihr die Mehlmenge anpassen. Guten Appetit!
Rezept: Küsrbis-Edamer Hundekekse backen
Genki beim Versuch einen Keks zu Hypnotisieren

Kommentare:

  1. Wie niedlich die Kekse aussehen und die Grafik für das Rezept.
    Ich selber mag keinen Kürbis, aber Genki scheint der Keks sehr gut zu schmecken.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  2. Wie schöööön, Gespensterkekse. Socke verträgt auch Kürbis und so gibt es diesen als Gemüse der Saison im Futter. Ich mag ihn aber nicht gerne schneiden, weil die Schale zu hart ist…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Wie originell, da würde ich gene mitschnausen
    Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡