http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Wer keine Winterreifen hat, der muss laufen


Wie gut, dass ich noch in der letzten Woche unsere Restherbstbilder gezeigt habe, denn nun würde es wirklich nicht mehr passen. Bei uns ist am Wochenende mit Pauken und Posaunen der Winter eingezogen und eines der sehr wenigen Dinge, die ich am Winter wirklich liebe ist Schnee! Leider ist es ja in Deutschland schon garnicht mehr selbstverständlich, dass es im Winter lange und ausgiebig schneit und die Landschaft komplett weiß bedeckt ist, aber hier haben wir einen kleinen Vorteil, nämlich den von mir sonst wenig geliebten Odenwald. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kann ich mich mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit darauf verlassen, dass oben Schnee liegt, auch wenn direkt vor der Haustür nichts davon zu sehen ist. Es gibt sogar praktischerweise eine Webcam, die mir immer zeigt, wie es in etwa auf der Höhe unseres Hausberges, dem Weißen Stein, aussieht und ob es sich lohnt hochzufahren. Nun brachte der früher Wintereinbruch am Wochenende auch Schnee mit sich und die Webcam zeigte eine schöne weiße Landschaft, aber wir hatten ein Problem: Wir haben noch immer keine Winterreifen auf unserem Genkimobil und ohne Winterreifen die engen Serpentinenstraßen in den Odenwald hochzufahren ist keine Option. Tatsächlich hat der Weiße Stein eine der schlimmsten, engsten, am Abgrund gelegensten und verwinkeltsten Straßen, die ich je gesehen habe und mit dem Streuen wird es dort leider auch nicht so gründlich gehandhabt.


Ich wollte mir aber den Schnee nicht nehmen lassen. So absolut garnicht. Schnee im Winter macht mich glücklich und gerade in letzter Zeit habe ich nicht gerade viele andere Gründe um glücklich zu sein. Man sagt ja, wer nicht hören will, der muss spüren. In unserem Fall war es "Wer keine Winterreifen hat, der muss laufen". Und zwar hoch in den Odenwald. Ganz so ambitioniert um uns auf den Gipfel des Weißen Steins zu begeben war ich nicht. Der komplette Anstieg hätte zu Fuß einfach zu lange gedauert und wäre mir auch zu anstrengend gewesen. Sicher gibt es ambitionierte Wanderer, für die das kein Probleme wäre. Ich laufe auch gerne, aber nicht stundenlang steil bergauf. Wir sind statt dessen über den örtlichen Steinbruch hochgelaufen und haben uns vielleicht auf falbe Höhe des Weißen Steins hochgekämpft. Für ein richtiges "Winter Wunderland" befanden wir uns so leider immernoch zu niedrig und vor allem die Wege bestanden eher aus Matsch als aus Schnee, aber in den Genuss einer winterliche Ansicht mit etwas Schnee sind wir trotzdem gekommen.


Ich habe mich bemüht Bilder von unserem ersten Schneeausflug des Winters mitzubringen, aber ein bewölkter Himmel, Schneeregen und dazu eine Nebelwand haben es mir nicht leicht gemacht. Bitte entschuldigt daher den Grauschleier auf den Bildern. Bis es so weit ist, dass der Schnee auch bei Sonnenschein liegen bleibt (und bis wir Winterreifen haben) und ich schöne Schneebilder machen kann, wird es vermutlich noch eine Weile dauern.


Ich hatte etwas Sorge, dass Genki und Momo anfangen würden zu frieren, denn es ist im letzten Winter leider öfters vorgekommen, dass sie bei Schnee trotz dicker Wintermäntel auf längeren Spaziergängen gezittert haben und hier waren wir immerhin fast 2 Stunden unterwegs. Aber die beiden haben sich tapfer geschlagen. Momo war die meiste Zeit über mit ihrem Ball beschäftigt und fast ununterbrochen in Bewegung und auch Genki, der es langsamer hat angehen lassen und lieber viel geschnüffelt und an Ästen herumgekaut hat, schien die Kälte nichts auszumachen.


Je weiter wir den Odenwald wieder hinabstiegen und uns dem Genkimobil näherten, desto unwinterlicher sah es aus. Ich habe den ersten Schnee des Winters sehr genossen, aber hätte ich da gewusst, dass der richtige Wintereinbruch mit Schnee vor der Haustür keine zwei Tage auf sich warten lassen sollte, hätten wir uns den mühsamen Aufstieg vielleicht doch gespart.

Kommentare:

  1. Es sieht doch schon sehr winterlich aus. Und der Ästekauende Genki ist absolut niedlich.
    Hier ist der Schnee schon wieder weg sehr zur Enttäuschung der Hunde.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, der Aufstieg hat sich trotzdem gelohnt ... zumindest für uns Betrachter der schönen Blder :) Und nach den erfahrungen der letzten Jahre war es ja nicht so sicher, dass der nächste schnee schon so bald kommen würde. Da wir hier keinen Schnee erwarten freue ich mich über die winterlichen Bilder besonders.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind doch toll. Es wäre für uns ein Traum. wenn wir immer zum Schnee fahren könnten. Hier gibt es ds leider nicht und zu uns kommt der Schnee recht selten. Nun birgt der Schnee im Alltg viele Gefahren, so dass ich nicht böse bin, wen er wegbleibt. Um so schöner ist es, bei Euch den Schnee mit Genki und Momo zu betrachten...

    Viele vorweihnachtliche Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Der AUfstieg hat sich doch auf jeden Fall gelohnt. Die Bilder sind mal wieder total schön, ich liebe die Spielbilder von den beiden einfach!
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Wie mich das für euch freut, jetzt ist der Schnee sogar zu euch gekommen. Nun bin ich gespannt wie lange er euch treu bleibt, denn so originelle Fotos mit euch Zweien im Schnee möchte ich noch ganz viele betrachten.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡