http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Donnerstag, 12. März 2015

Rezept: Kokos Sabé für Hunde

Hundekekse Rezept Hunekekse selbst backen

Wir haben wieder ein Rezept aus unserem japanischen Backbuch für Hunde übersetzt und ausprobiert: Kokos Sablé. Ich wusste davor nicht Mal was ein Sablé ist. Klingt edel, ist aber im Endeffekt auch nur ein Keks. :)

1. Butter und Ei vorher raus stellen, damit sie Zimmertemperatur haben.
2. Die Butter und den Honig verrühren.
3. Das Eigelb hinzufügen und weiter mischen.
4. Das Mehl sieben und dann mit den Kokosraspel zusammen hinzufügen und vermischen.
5. Milch nach und nach hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten.
6.  Den Teig zu einem Stab mit etwa 3cm Durchmesser rollen und für ca. eine Stunde im Eisfach, oder 4-5 Stunden im Kühlschrank lagern. ➆ Etwa 6-7mm dicke Scheiben abschneiden und bei 170°C für 20-25 Minuten backen. Wenn die Scheiben, wie bei mir, etwas dicker geraten sind, verlängert sich die Backzeit.

Hundekekse Rezept Hunekekse selbst backen

Fertig sind die Kokos Sablés. Sie werden recht hart und geben dem Hund was zu Kauen. Sowohl bei Genki als auch bei Momo kamen sie aber gut an.


Kommentare:

  1. Wieder ein tolles Rezept. Genki und Momo schmecken sie anscheinend sehr gut. Die Bilder sprechen für sich. *ha ha*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Rezept. Meine Leberwurst Kekse sind gerade alle und so kann ich morgen ein paar neue Backen. Die Zutaten habe ich eigentlich immer zu Hause. Ich habe auch einen Kokoskeks, da ich sie immer gegen die Zecken backe. Da ist gleich eine ganze Tüte drin. Sind natürlich auch immer willkommen.
    LG Sabine, mit Pauline, Trude und Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Die hören sich sehr lecker an! Mal sehen, wann Frauchen die für mich nachbackt.
    Liebe Grüße,
    Moe

    AntwortenLöschen
  4. Uii, herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Ich brauche für meine Lotti Nachschub .. trifft sich also sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  5. Genial. Werde ich sofort für Murphy ausprobieren.
    Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡
Bezüglich durch Google/Blogger möglicherweise gespeicherte und/oder verarbeitete Daten verweise ich auf auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.