http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Mittwoch, 3. Januar 2018

Rezept: Süßkartoffel Kuchen für Hunde

Rezept: Süßkartoffel Kuchen für Hunde

Eine Zeit lang habe ich oft Kekse mit Süßkartoffeln für Genki und Momo gemacht, oder manchmal auch ganz einfach für die beiden Süßkartoffelchips im Ofen gebacken oder ihnen unter ihre Futterrationen gemischt. Dann ist die Süßkartoffel bei uns irgendwie in Vergessenheit geraten, obwohl sie doch eigentlich so beliebt gewesen war. Sie ist nicht nur lecker, sondern auch noch gesund, ist reich an Antioxidantien, enthält wichtige Nährstoffe wie Vitamin E oder Kalium und liefert Ballaststoffe. Das möchte ich jetzt ändern und Süßkartoffeln wieder vermehrt in Genki und Momos Speiseplan aufnehmen.
Für unseren Süßkartoffel Hundekuchen wird erst etwa 200g Süßkartoffel weich gekocht und mit einer Gabel zerdrückt und dann mit allen restlichen Zutaten vermischt. Das Carobpulver ist hier optional und ich habe es hauptsächlich wegen der Farbe hinzugefügt, damit unser Süßkartoffelkuchen eher eine bräunliche statt orangene Farbe bekommt. Kokosöl ist bei winterlichen Temperaturen fest und lässt sich am besten mit den restlichen Zutaten vermengen, wenn man es kurz erwärmt.


Der Teig wird in eine passende kleine Form gefüllt und bei 180°C für etwa 25 Minuten gebacken. Wie immer hängt die tatsächliche Backzeit von der Größe und Dicke der gewählten Form ab. Ich bin noch immer auf der Suche nach dem ultimativen Topping für Hundekuchen und habe mich Mal wieder an etwas Neuem versucht. Dieses Mal habe ich Kokosöl erwärmt und mit Kokosmehl vermischt. Das Ergebnis war relativ schnittfest und lies sich gut auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss habe ich noch etwas Mandelkrokant darüber gestreut. Viel Spaß beim Nachbacken!
Rezept Hundekuchen mit Süßkartoffel selbst backen
Rezept Hundekuchen mit Süßkartoffel selbst backen

Kommentare:

  1. Der sieht so lecker aus, dass ich den beinahe selber essen möchte und das obwohl ich Süßkartoffel nicht mag.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  2. Es ist unglaublich wie kreativ Du bist und wie appetitlich die Werke bei Dir aussehen....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss schon wauzen, ich beneide euch betreff eurer Bäckerin. Solches Küchenpersonal hätte ich auch gerne. Nur schon der Ideenreichtum und dann die tolle Umsetzung.
    Liebe Grüsse von der sabbernden Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir für das Rezept. Das sieht wirklich sehr schmackhaft aus.
    Da muss man nur aufpassen, dass man dem Hund am Ende nichts wegisst ;)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡

Hinweis gem. DSGVO:
Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt ihr euch
zur Speicherung der von euch hinterlegten Daten einverstanden.

Für weitere Informationen verweise ich auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.