http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Montag, 12. März 2018

Arbeitsbehinderung


Es ist schon eine Weile her, da habe ich euch eine Anleitung für ein selbstgemachtes Hundekissen gezeigt. Heute gibt es einen "Hinter den Kulissen"-Beitrag zu unserem Näh-Tutorial. Es ist nämlich wirklich schwer hier irgendetwas erledigt zu bekommen, wenn Genki und Momo anwesend sind. Am liebsten nutze ich meinen hundefreien Tag, wenn das Herrchen des Hauses ein Mal in der Woche Genki und Momo mit in sein Büro nimmt, für solche Projekte. Wenn die beiden anwesend sind, findet hier alles unter erschwerten Bedingungen statt, aber seht selbst.


Alles beginnt mit einem Ablenkungsmanöver. Genki bringt mir ein Spielzeug und möchte, dass ich meine Aufmerksamkeit lieber ihm schenke. Als das nicht klappt, wird meine Arbeit sabotiert und sich auf dem Stoff zum Schlafen gelegt.

Hundeblog Nähen mit Hund

Unter großer Mühe wird der Stoff um Genki und Momo herum zurechtgeschnitten. Kaum ist das erledigt und die nächste Stoffbahn ausgebreitet, folgt das selbe Spiel noch einmal.


Aber so richtig gemütlich schlafen kann man nicht, wenn man die ganze Zeit vom Frauchen hin und her geschoben wird, also wird eine neue Spieleinheit eingelegt. Wenn der Mensch nicht mitmacht, wird sich halt gegenseitig bespaßt.

"Hilfe! Der Genki zwickt mir in den Popo!"
Nach so einer Spieleinheit ist wieder eine Runde Ausruhen angesagt. Genki hat dabei kein Problem auf dem Stoff tiefenentspannt zu schlafen. Die Mühe daraus überhaupt ein Kissen zu nähen, muss ich mir seiner Meinung nach garnicht erst machen. Eine kuschelige Stoffbahn tut es für ihn auch. Trotz der erschwerten Umstände ist das Hundekissen irgendwann fertig geworden und wird noch immer gerne genutzt.

Kommentare:

  1. Die Beiden wollen nur verhindern, dass du dich überarbeitest. Ganz bestimmt.
    Das sind lustige Fotos und erinnert mich an unser Chaosköpfe, die auch ein Talent dafür haben immer da zu sein, wo sie gerade im Weg sind.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  2. Einfach herrlich euch beim Arbeiten zuzusehen, das ist ja ein richtiges Temawork geworden.
    Danke für die köstliche Reportage
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  3. Es muss Dir doch wirklich schwer fallen bei so niedlicher Ablenkung wirklich an dem Projekt zu arbeiten :) Und die Wzei haben es echt drauf - sich so wunderbar auf Deine Arbeit zu legen. Da kann ich verstehen, dass Du so etwas leiber ohne die Beiden achst. Aber der Blick hinter die Kulissen war sehr niedlich - und Du hast echt erschwerte Arbeitsbedingungen ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  4. Das kenn ich nur zu gut, vor allem Sam "hilft" mir unglaublich gerne beim Stoff zuschneiden. Das kann dann auch schon mal länger dauern...
    Liebe Grüße
    jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh ist das niedlich!!! Danke für diesen wunderbaren Blick hinter die Kulissen :-)))
    Startet gut in die neue Woche.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott ist das niedlich. Das ist die süßeste Ablenkung bzw. Hinderung bei der Arbeit. Davon kann ich gar nicht genug bekommen. Wie süß Genki auf dem Stoff schläft.

    Das sind ganz tolle Bilder, die die beiden mal ganz anders zeigen. Zucker….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Ach die beiden sind so herzig. :) Das Thema Arbeitsbehinderung ist bei uns auch immer ganz groß! ;)

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡
Bezüglich durch Google/Blogger möglicherweise gespeicherte und/oder verarbeitete Daten verweise ich auf auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.