http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Freitag, 27. Juli 2018

Schüttel den Tintenfisch!

[Werbung wegen Produktabbildung/-nennung. Alle in diesem Beitrag gezeigten Artikel wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keine finanzielle Vergütung durch Hersteller oder Händler.]


Wir machen eine kurze Pause von der Blogpause. Zur Zeit habe ich wieder etwas mehr Luft, bevor es nächsten Monat wieder stressiger wird und ich noch weniger Zeit zum Bloggen finden werde. Weil ich aber noch viele Bilder im Archiv schlummern habe, die bis September, wenn alles wieder auf Hochtouren auf Herbst zugeht, nicht mehr passend sein werden, möchte ich diese gerne vorher zeigen.

Wir fangen gleich an mit Bildern, die ich schon Mal angekündigt habe: Genki und der durchgeschüttelte Tintentfisch.


Vor einiger Zeit ist wieder ein neues Spielzeug bei uns eingezogen, an dem Genki viel Freude hatte. Ich hatte hier darüber geschrieben. Wenn Genki Spielzeug mag, was entweder bei neuem Spielzeug fast immer der Fall ist, oder bei einigen wenigen Dauerbrennern, für die er sich immer begeistern kann, dann liebt er es nicht nur dieses zu apportieren, sondern vor allem es dabei kräftig durchzuschütteln.


Dieses Verhalten kommt ursprünglich vom Fangen und anschließenden Töten von Beute durch das Packen und sehr hartem Schütteln. Einem kleinen Tier könnte dadurch vermutlich das Genick gebrochen werden. Mit diesem Hintergrund könnte man meinen, dass das gar kein all zu schönes Verhalten ist, aber man muss auch nicht immer alles überinterpretieren: Genki weiss natürlich, dass der lila Gummitintenfisch kein Lebewesen ist und dieses Instinkt-Überbleibsel ist nichts weiter als Teil des Spieles.


Zu diesem Spiel gehört wohl auch die taktile Stimulation des Spielzeugs, wenn es beim Hund an die Seiten des Gesichts schlägt. Das scheinen Hunde zu mögen und das erklärt vielleicht auch, warum Genki den Tintenfisch ganz besonders gerne geschüttelt hat: Mit seinen langen Farngarmen eignet er sich dazu ganz besonders gut, wobei Genki aber eigentlich auch sein geliebtes Chameleön gerne durchschüttelt.


Momo schüttelt ihr Spielzeug übrigens nur ganz selten, das Verhalten gehört also eher zu Genkis persönlichen Vorlieben.

Mit diesen Bildern verabschieden wir uns auch schon wieder. Wir hoffen ihr und eure Fellnasen kommen gerade gut durch die zur Zeit so heißen Tage. So sehr ich warmes Wetter liebe, bei den aktuell 36°C, die wir hier haben, ist selbst mir zu warm, Genki und Momo schlagen sich aber ganz tapfer.

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich nach sehr heftigem Schütteln aus. Bei uns wird Spielzeug auch gerne geschüttelt ... das ist bei uns sogar ein Auswahlkriterium ;) Cara spielt eigetnlich nur mit Dingen, die sie sich auch richtig um die Ohren hauen kann!
    Richtig schöne Bilder - und so eine optische Erfrischung tut wirklich gut.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Wir freuen uns, von Euch zu lesen, sind aber traurig, dass Ihr so viel Stress habt. Wir vermissen Euch....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Schön euch wieder einmal getroffen zu haben - geniesst die warmen Stunden im und am Wasser- oder mit spielen am Schatten.
    Etwas Erholungszeit in den Stresszeiten wünscht
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Hier werden Spielsachen auch total gerne geschüttelt. Oder wenn ich mit der Hand mit Leona spiele, versucht sie auch diese zu schütteln.
    Der Tintenfisch scheint ja ein guter Kauf gewesen zu sein. Ich mag die Bilder von Genki total gerne.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  5. Mir scheint, je mehr "Action" durchs Schütteln erzeugt wird, umso mehr wird geschüttelt!
    Ich freue mich imme wie Bolle wenn ich sehe wie sich Tiere in ein Spiel vertiefen können,
    ähnlich wie Kinder bevor sie mit dem ganzen elektronischen Gedöns in Berührung kommen.
    Bei unseren Fellnasen müssen wir uns davor nun wirklich nicht fürchten. Ich habe noch keinen
    Hund mit Smartphone oder Tablet-PC rumdaddeln sehen.

    Euch allen einen schönen Sommer und möglichst stressfreie Zeit!

    AntwortenLöschen
  6. Wie viel Spielzeug habt ihr? 😉 rein zahlenmäßig?

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡

Hinweis gem. DSGVO:
Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt ihr euch
zur Speicherung der von euch hinterlegten Daten einverstanden.

Für weitere Informationen verweise ich auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.