http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Donnerstag, 9. August 2018

Der Rüde von heute planscht in pink


Im Zuge der Gender-Debatte darf man ja inzwischen keine Farben mehr bestimmten Geschlechtern zuordnen, oder so die Wunschvorstellung. Die Realität sieht anders aus, denn letztens las ich erst einen Artikel, in dem es darum ging, ob es denn noch in Ordnung wäre, wenn ein Mädchen die Farbe Rosa mag. Denn wenn ein Mädchen Rosa oder Pink mag, dann ist es, oder seine Eltern, ganz sicher ein Opfer von Gender-Marketing. Eigenen Geschmack darf man wohl nicht mehr haben, bitte nur noch nicht-"genderkomforme"-Farben mögen. Da ist der Feminismus ein wenig über das Ziel hinaus geschossen, aber das soll nicht Thema auf unserem Blog sein, denn hier geht es ja um Hunde. Aber auch Hunde gehen mit der Zeit und so hat Genki nun ein neues Planschbecken. Die Farbe Blau seiner vorhergehenden Planschbecken hat ihm wohl nicht zugesagt. Vermutlich hat er zu viel Zeitung gelesen und weiss nun, dass "Blau für Jungen" und "Pink für Mädchen" einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Also hat er sein blaues Planschbecken kaputt gebissen. Erst eines, dann zwei, dann drei. Nummer 4 ist nun eingezogen. In Knallpink.


Wie immer ist das Befüllen des Planschbeckens Genkis absolutes Highlight. Er liebt es den Wasserstrahl zu fangen zu versuchen und wird dabei auch schon Mal klatschnass.


Aber auch das obligatorische Planschen, bei dem erst Mal die Hälfte des Wassers wieder aus dem Becken befördert wird, gehört natürlich dazu.


An so heißen Sommertagen wird das Becken aber auch gerne einfach nur zur Abkühlung durch Rumliegen genutzt.


Wenn man sich dann schön abgekühlt hat und wieder fit wie ein Turnschuh ist, kann man danach auch wieder eine runde Dinge aus dem Planschbecken apportieren, zum Beispiel Stöckchen.


Übrigens ist das Planschbecken in Pink natürlich nicht aus Gründen der Gender-Gleichberechtigung bei uns eingezogen. Ich wollte einfach nur eine andere Ausführung kaufen, die Genkis Beisserchen vielleicht etwas besser standhält und die gab es eben nur in Pink. Ich bin Mal so gewagt zu behaupten, dass Genki dieses Planschbecken lieber mag als seine Vorgänger. Vor allem sein früher so innig betriebenes Planschspiel hat er in den blauen Becken nur noch sehr selten gemacht. Aber an der Farbe wird es vermutlich nicht liegen, denn Genki mag bekanntlich einfach nur neue Sachen ganz besonders gerne.

Kommentare:

  1. Was für niedliche Bilder - ich finde es immer wiecder toll, wie sehr Genki sich über das Füllen des Planschbeckens freut und wie gerne er den Wasserstrahl fängt :)
    Blau oder Pink ist eine echte Gewissensentscheidung - ich traue mich bei Geschenken für Kinder wirklich schon nicht mehr zu diesen Farben zu greifen. Eigentlich schade, dass man sich solche Gedanken machen muss.
    Ich muss aber zugeben, Genki in seinem pinken Pool sieht echt gut aus - die Farbe steht ihm ;) Jetzt bin ich gespannt, ob er da auch wieder anfängt zu kauen oder ob die Farbe vielleicht einen beruhigenden Einfluss auf ihn hat!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Oh, mein Gott, was lebe ich hinter dem Mond. Ich liebe es alle für Socke in Pink zu kaufen und habe mir noch niemals diese Gedanken gemacht. Ich finde das
    schon fast traurig, dass es solche Fragen gibt.
    Das Planschbecken ist toll und würde bei uns auch einziehn, wenn Socke so gerne wie Genki planschen würde. Die Bilder sind so niedlich… Ich freue mich, dass Genki den Sommer so schön genießen kann.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Einfach herrlich, dass es ein neues Becken in euren Garten geschafft hat, die Freude von Genki ist auf den Bildern echt gut zu erkennen. Das andere Thema kannst du gut in einem grossen Loch versenken - meint Ayka und ihr Frauchen.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja so niedlich aus. Darf jetzt Leo in unsere blaues Planschbecken? Naja zum Glück mag er es sowieso nicht. Vielleicht liegt es ja an der blauen Farbe? ;).
    Ich finde die Bilder von Genki beim Befüllen des Planschbeckens so toll.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡

Hinweis gem. DSGVO:
Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt ihr euch
zur Speicherung der von euch hinterlegten Daten einverstanden.

Für weitere Informationen verweise ich auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.