http://4.bp.blogspot.com/-yidThUbXIxU/Vh-N1Rc8k4I/AAAAAAAALQs/lEkez6qcsNE/s1600/Startseite.jpg        http://www.genkibulldog.de/search/label/Ausflug        http://www.genkibulldog.de/search/label/Rezepte         http://www.genkibulldog.de/search/label/Selbstgemachtes         http://www.genkibulldog.de/search/label/Gesundheit         http://www.genkibulldog.de/p/das-sind-wir.html

Über uns

Hallo und herzlich willkommen auf unserem Blog! Schön, dass du hierher gefunden hast.

Wir sind Genki, Momo und Frauchen Monika und schreiben hier über unser Hundeleben. Unser kleiner Blog ist eine Sammlung von persönlichen Alltagsgeschichten, Fotos, Rezepten, DIY-Anleitungen und Gedanken.

Aber wer sind wir hier eigentlich?

Genki ❘ 6 ❘ Sensibelchen ❘ Rennhund ❘ Athlet ❘ neugierig ❘ Kekshund ❘ Sichaufreger ❘ Spielzeugzerrer ❘ Paketbotenlieber ❘ Kinderfreund ❘ Leinenzerrer ❘ aggresiv ❘ lieb ❘ Schoßhund ❘ Seelenhund ❘

Momo ❘ 4 ❘ Angsthase ❘ Dramaqueen ❘ Zicke ❘ eifersüchtig ❘ Jammerlappen ❘ kommunikativ ❘ Balljunkie ❘ Futterstaubsauger ❘ Allergiker ❘ Schoßhund ❘ Kuschelhund ❘ Katzenjäger ❘ Pfirsich ❘

Monika ❘ 35 ❘ gefühlte 12 ❘ Ostasienwissenschaftler ❘ Kunsthistoriker ❘ Blogger ❘ Ehefrau ❘ Hundebesitzer ❘ Katzenbesitzer ❘ gebürtige Polin ❘ Sonnenanbeter ❘ Frostbeule ❘  Bücherwurm ❘ impulsiv ❘ launisch ❘ Ordnungsfanatiker ❘ Heavy Metal Fan ❘ Soundtrackhörer ❘ Gamer ❘ Käsefanatiker ❘ Bastler ❘ Internetjunkie ❘ Japanfan ❘



Wir in . . .
BUHI 12/2015
Partner Hund 7/2016
Futalis Welpenfiebel 5/2016
Eßlinger Zeitung 9/2013                                                   Stuttgarter Nachrichten 9/2013                                                   Wayfair 9/2015
Futalis 8/2017

Kommentare:

  1. Schön deine Beiträge lesen zu können. Wir haben einen 9- jährigen Mops Mix mit tausend verschiedenen Allergien und gleicher Symptomatik wie du es beschreibst.... Juckreiz ist glaube mit Abstand unser größtes Problem. Tayson hat nun seine zweite Gabe Cytopoint verabreicht bekommen und nächste Woche kommt Gabe Nummer 3. Wir sollen ihnen nebenbei alle 2 Tage mit einem extra Shampoo für Allergikerhunde baden, aber so richtig merken wir keine Besserung. Er riecht extrem und juckt sich weiterhin was das Zeug hält. Ich habe gelesen das viele nebenbei noch das Apoquel geben. Wovon ich aber kein Freund bin aufgrund der vielen Nebenwirkungen. Vielleicht hast du noch einen Rat für uns , denn wir sind sehr verzweifelt.

    Lieben Gruss

    Julia und Tayson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich nicht wirklich Rat für euch - Bei uns war Cytopoint nach jahrelangem Durchprobieren ja das einzige, das geholfen hat.
      Mich wundert es ein wenig, dass du schreibst, euer Mops hätte nun seine zweite Dosis bekommen und bekommt nächste Woche bereits die nächste? Cytopoint wird in der Regel in Abständen von mindestens einem Monat gegeben, bei uns sind die Abstände sogar nochmal länger. Ich will mir nicht anmaßen zu sagen euer Tierarzt wüsste nicht, wie er Medikamente zu verabreichen hat, aber vielleicht würde eine Änderung der Dosis (Momo bekommt die Dosis für 20kg Hunde, obwohl die 10kg wiegt, weil die geringere Dosis eben gerade bis 10kg geht und sie damit an der Grenze liegt) auch etwas bringen? Ansonsten gibt es ja leider immer die Fälle, bei denen Cytopoint einfach garnicht wirkt, weil der Körper Antikörper dagegen bildet. Vielleicht seid ihr einer der unglücklichen Fälle. Was die Gabe von Cytopoint mit Apoquel zusammen bewirken soll ist mir nicht so ganz klar. Entweder wirkt Cytopoint, dann braucht man kein Apoquel, oder es wirkt eben nicht. Allerdings muss ich, einfach aus der Erfahrung die wir inzwischen gemacht haben sagen, dass ich Momo, wenn Cytopoint nicht wirken würde, inzwischen auch Apoquel geben würde, einfach weil ich merke, was für ein unglaublicher Unterschied in Lebensqualität es ist wenn sie sich nicht mehr ununterbrochen kratzt. Diese dauerhafte Jucken ist einfach so ein Leiden, dass mir die Linderung inzwischen auch die möglichen hohen Nebenwirkungen von Apoquel wert wäre - und diese sind ja aufgrund des Herunterfahren des ganzen Immunsystems wirklich hoch, alleine schon wenn ich an das erhöhte Krebsrisiko denke. Aber ich glaube, dass es wichtiger ist ein vielleicht kürzeres aber dafür lebenswertes Leben zu führen, als ein langes in endloser Qual, denn anders kann ich den ununterbrochenen Juckreiz, bei dem Momo sich gekrazt hat, bis es geblutet hat, nicht nennen. Nur hat bei uns Apoquel, als wir es ausprobiert haben, nicht wirklich eine bemerkbare Verbesserung gebracht, von daher war es für uns keine Lösung. Aber hätte es geholfen und Cytopoint würde nicht wirken, würde ich aus heutiger Sicht dazu greifen.
      Ich wünsche euch auf jeden Fall alles gute und dass ihr doch noch die Lösung für euch findet!

      Löschen
  2. Hallo Monika, ich habe eine französische Bulldoge Elke, sie ist jetzt 17 Monate alt und bei uns war auch schon einiges los. Voriges Jahr fing es mit einer Allergie los, wir haben das Futter umgestellt auf Pferd, Wild und Fisch mit Süßkartoffel usw. Damit ging es ganz gut. Vor ein paar Wochen bekam Elke dann eine Art Warze an der Schnauze, welche sich als gutartiger Tumor rausstellte. Auch daß ist gut verheilt. Und nun kam eine neue Allergie dazu. Wir haben bei unserer Tierärztin gestern Citopoint bekommen und Elke juckt, beisst und kratzt sich nicht mehr soviel, ist aber sehr ruhig und müde. Ich hoffe das es wieder bisschen anders wird, sie war so aufgeweckt und verspielt, daß ist jetzt nicht mehr so. Vll kannst du mir ja mal schreiben, wie es bei euch aussieht.
    LG Corinna und Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna!
      Ja, bei uns war es am Anfang auch so, dass Momo total schlapp und fertig war. Sie war ausserdem auch extrem anhänglich, wollte nur auf dem Schoß sitzen. Ich hatte mir schon richtig Sorgen gemacht. Ich habe dann aber gelesen, dass das bei ganz vielen Hunden, die Cytopoint bekommen, so ist. Manche Hunde sollen in den ersten Tagen regelrecht apathisch werden! Bei uns hat sich das aber nach ein paar wenigen Tagen gelegt und das Phänomen ist auch nie wieder aufgetaucht, auch nie nach weiteren Injektionen. Momo bekommt Cytopoint inzwischen seit etwa 2 Jahren und bei uns wirkt es nach wie vor gut. Manchmal scheint die Wirkung etwas kürzer zu sein und manchmal hat sie Phasen, wo sie etwas mehr kratzt, aber es ist kein Vergleich zu vorher.
      Ich wünsche dir und Elke alles liebe und hoffe, dass euch Cytopoint auch so sehr hilft wie uns.
      LG Monika & Co.

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. ♡

Hinweis gem. DSGVO:
Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt ihr euch
zur Speicherung der von euch hinterlegten Daten einverstanden.

Für weitere Informationen verweise ich auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.